Weiterleitung zu Bandansage mit Funktelefon für Werbeanrufe

abcusw

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Sep. 2018
Beiträge
48
Hi,

bekomme als Firma dutzende Werbeanrufe, oft auch aus dem Ausland. Ist es möglich, mit meinem Funktelefon+meiner Fritzbox 7490 folgendes zu machen:

Wenn ich merke, dass ich einen Werbeanruf habe, sage ich "moment, leite Sie weiter", drücke irgendwas und der Anrufer hört eine Bandansage: Sorry, keine Werbeanrufe, blabla + es wird aufgelegt. Am besten auch noch, die Nr. hinterher blockieren automatisch. Ist so eine Weiterleitung mit eineme Schnurrlostelefon überhaupt machbar?
 

Vindoriel

Commodore
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
4.976
Mache eine Weiterleitung an einen unbelegten Anschluss der Fritzbox (z.B. die 2).
Du gehst nur an bekannte Nummern dran bzw. unbekannte Nummern ignorierst Du erstmal und gibst die bei Google ein, sollten die Unerwünschten sich wiederholen, mache die besagte Rufumleitung (keine Sperre, weil es dann Meldungen zurückgibt bei VoIP), Du kannst auch die letzten ein oder zwei Stellen weglassen, falls diese von mehreren Nebenstellen kommen sollten.

Edit: Mit igonieren und nach googlen geht als Firma schlecht, also erstmal freundlichen Hinweis auf Unterlassung der unerwünschten Anrufe und dann die Weiterleitung. Du kannst glaube ich auch die unerwünschten Anrufe alle in ein separates Telefonbuch eintragen und das ganze Telefonbuch umleiten.
 
Zuletzt bearbeitet:

Wilhelm14

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
19.060
Hallo. Du kannst in der Fritzbox einen Anrufbeantworter erstellen, und z.B. als SpamAB betiteln. Dem AB kannst du eine Ansage als MP3 hochladen (dein Wunschtext, Verarschungsmusik,...) und auch so einstellen, dass nur die Ansage wiedergegeben und nichts aufgezeichnet wird.

Beim angenommen Anruf drückst du R und dann **601 (bzw. die konkrete Nummer des AB). Siehe #3 https://avm.de/service/fritzbox/fri...lication/show/60_Telefongesprache-vermitteln/
(dort wird per **1 auf Fon1 geleitet, du dann auf deinen SpamAB).

Weiterhin erstellst du in der Fritzbox ein Telefonbuch, welches du z.B. Spambuch nennst. Dort trägst du deine Spamnummern ein. Dann erstellst du eine Rufumleitung, Alle aus dem Spambuch, sofort auf SpamAB, nur Ansage.
 

bender_

Commodore
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
4.553
Kann man machen. Ich sag meistens gar nix und drück die rote Taste mit dem Hörer drauf. Mehr Aufwand sind mir diese Drücker nicht Wert. Da die meisten heutzutage eh mit Rufnummernblöcken arbeiten, bringt auch ne Blacklist herzlich wenig.
 

cool18

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2017
Beiträge
314
Ich bin selbst Betroffen von solche Anrufen bei mir ist es eine Versicherung die Täglich anruft die bekommen jetzt immer die ansage das eine telefonische Kommunikation nicht gewünscht ist.

Zu den Gewinnspielanrufen gibts 2 Möglichkeiten
1. Auf die Blacklist setzten (Hilft nicht viel)
2. Rangehen und mit den Leuten wie man grade drauf ist Reden. Entweder Anschreien oder mal fragen wo die Einwilligung zu Telefonischen Kommunikation gegeben wurde. Teilweise habe ich auch mal auf Dumm getan oder verwirrt oder mal einen der kein Deutsch versteht. Also alles mögliche irgendwann bin ich dann wohl mit meiner Nummer auf die Callcenter Blacklist gelandet seit den ist hier ruhe. Außer die Versicherung da setzt ich aber auch keine Energie rein die zu nerven da es eh immer die selbe Nummer ist lässt sich das leicht Sperren
 

Hayda Ministral

Commodore
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
4.340
Bei mir zur Zeit sehr beliebt weil es bisher zuverlässig sofort zum Gesprächsende führt:
"Zu ihrem und meinem Komfort möchte ich dieses Gespäch aufzeichnen"
<Taste auf dem Telefon drücken -> Piep>
"Sind Sie damit einverstanden, dass ich dieses Gespräch aufzeichne?"

Ich kriege allerdings auch nur noch sehr wenige Spamanrufe. Ich halte es für wahrscheinlich dass es tatsächlich eine Blacklist für die Spamcenter-Terroristen gibt.
 
Top