Welche MTU beim Router einstellen?

kresch

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
294
Hi all...

bei meinem Netgear WGR614 Router steht in der Beschreibung dabei, dass eine MTU von 1500 für Ethernet ideal wäre, 1492 für Internet und noch weniger für irgendwas anderes.

Da ich den Router natürlich fürs Netzwerk und Internet nutze, frage ich mich welchen Wert ich hier nehmen soll.

Kann es sein, dass eine MTU von 1500 bei Online Games laggen verursacht?

thx 4 help
 

meph!sto

Commodore
Dabei seit
Nov. 2003
Beiträge
5.074
Probieren geht über studieren.
Probiere es doch einfach aus, dann weißt du mehr.
Ich habe einen MTU Wert von 1492 im Router eingetragen.
Denn der MTU kann von ISP zu ISP variieren.
T-Online/Congster haben 1492.
Klassisches Bsp. für einen falschen MTU Wert ist das Nichtanzeigen von www.ebay.de

MfG
 

Enigma

Captain
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
3.174
Ähhh Studieren geht manchmal auch über Probieren :)
1500 Bytes können maximal über einen Ethernet Frame übertragen werden.
8 Bytes gehen für den PPPoE Protokoll Header drauf und müssen immer von der MTU abgezogen werden.
Somit erhälst du 1492 als MTU (des ethernet pppoe-packets).

Zum testen gehst du wie folgt vor:
Das IP-Packet das bei jeder Datenübertragung verwendet wird, hat einen mindestens 20 Byte grossen header. Also ist die maximale Datengröße die du in EINEM Packet versenden kannst: 1500-8-20 = 1472 (wenn der Rest vom Netzwerk korrekt konfiguriert ist):
Der Ping ist wiederrum in einem ICMP Packet eingepackt, welches nochmals 8 Byte Header benötigt:
Ping optionen:
-f dont fragment (Packet nicht aufteilen)
-l datengröße in bytes
-> ping -f -l 1464 www.t-online.de

Wenn das geht, ist alles Optimal konfiguriert ;)



Edit: Eine MTU von 1500 ist ganz einfach ein Fall von: Nicht ändern wenn du nicht genau weisst was du tust. Aber probieren tut hier nicht weh, da man nur Zeit kaputt macht ;)
Es wird definitiv laggen verursachen: Jedes Packet das größer als deine vermutete MTU ist, wird fragmentiert -> 2 Packete statt einem werden versendet.
 
Zuletzt bearbeitet:

kresch

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
294
Also meine MTU ist im Moment auf 1500.

Beim Testen mit ping -f -l 1464 geht alles abgesehen von einem Ping von ca. 160.

Bei 1472 hab ich schon 25% Verlust.

Bringt es also nichts, 1500 beim Router eingestellt zu haben?
 

kresch

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
294
Ich bekomm beide Mal die gleichen Ergebnisse bei 1464 und 1472, egal ob ich beim Router 1500 oder 1492 einstelle.

Was soll ich dann nehmen?
 

Andy4

Commodore
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
4.956
Benutzt du den Router mit Kabeln oder per W-Lan? Wenn es mit Kabeln sein sollte überprüf mal, ob diese wirklich ganz drinne stecken. Ich hatte das nämlich auch mal und da war das Kabel nicht richtig drinnen. Ich würde den Wert auf 1492 stellen.

Gruß Andy
 

HotShot

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
1.023
Wenn du eine falsche MTU verwendest werden die Datenpakete unter Umständen fragmentiert, was zu einem Geschwindigkeitsverlust führen kann. Im Extremfall werden sogar Webseiten nicht angezeigt.

Am besten du nennst mal deinen Provider. Von diesem hängt ab, was für dich optimal ist.

Und mit DrTCP (einfach mal bei Google eingeben) kannst die MTU des Rechners anpassen.
 

HotShot

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
1.023
Wieso leider? Die zicken wenigstens nicht so rum wenn es um Poweruser geht. ;)

Die MTU muss in dem Fall auf 1492.
 

kresch

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
294
Bei meinem Router ist die MTU auf 1492. Muss ich an allen PCs/Laptops 1492 einstellen oder ist das schon Standard?
 

HotShot

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
1.023
An den Rechnern wird unter Umständen noch 1500 verwendet. Ich habe die MTU an meinen mit dem Programm DrTCP geändert.
 
Top