Welche SSD <300€ Macbook

Kerim10

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
734
Guten Tag!
Da ich mir vielleicht in Kürze ein MacBook Pro (13") holen möchte, habe ich die Idee im Kopf direkt eine SSD einzubauen. Wenn man das bei Apple dazu bestellt, kostet das 315€ und man bekommt (wie ich es gelesen habe:google) eine Samsung SSD, die wohl nicht der bringer ist?!
Jetzt schaue ich mich nach guten SSDs mit 128gb um. Hab auch schon viele Benchmarks gefunden, aber mich nur darauf verlassen will ich nicht.

1) kann jemand etwas zu der Apple-SSD sagen?
2) ist es auf jeden Fall besser 128mb Cache statt 64mb zu haben?
3) welche SSD ist für bis zu 300€ am besten? (Kann auch gerne billiger sein) Welcher Controller?

Gruss
Kerim

edit: ach, oder kann man das Macbook Pro Gehäuse gar nicht so ohne Weiteres öffnen? :-D Dann würde mich nur Frage 1 interessieren.
 
Zuletzt bearbeitet:

Jesterfox

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
40.054
1) leider nein, aktuelle Samsung SSDs sollen aber ganz ok sein
2) die Cachegröße ist weniger Wichtig, die wird vom Hersteller auf den Controller abgestimmt
3) bei 128GB sind vor allem die Indilinx Eco mit Intel-Flash interessant, das sie ein gutes P/L haben. Also: Corsair Nova und G.Skill Falcon II
 

Kerim10

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
734
hey, das ging ja schnell! :) Kann noch jemand etwas zu meinem edit sagen?
 

kleinjose

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
410
Hallo,

du musst unten an deinem MacBook nur die acht Schrauben öffnen, dann kannst du die untere Platte einfach abnehmen. Geht ganz leicht.

MfG
kleinjose
 

Segelflugpilot

Admiral
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
9.033
aber wenn du das machst, kann es durchaus sein, dass du die Garantie verlierst, ist bei vielen Herstellern so;)
edit: okay danke jodd, das wusste ich net;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Kerim10

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
734
Das hört sich gut an!
Oder sollte man 60Euro drauflegen und eine Intel X25-M G2 kaufen? Rein von der Leistung her. Oder kann man vll. mit einer anderen SSD, die nur geringfügig langsamer ist, etwas Geld sparen?
Ich möchte keine Benchmark-"Rekorde" brechen, sondern brauche eine schnelle, zuverlässige Systemplatte.
 

jodd

Stammgast
Teammitglied
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
30.036
No support for 3rd party SSD under Boot Camp?

Was hat das mit der Frage des TE zu tun?
 

StefanG

Ensign
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
158
Er fragt welche SSD er im MBP verbauen soll/kann. Intel SSDs laufen nicht, zumindest kann man kein Windows über BootCamp drauf laufen lassen - wie im Thread beschrieben, den ich gepostet habe.

Darauf wollte ich den Threadersteller aufmerksam machen, da ich es nicht wusste und eine Intel gekauft habe, die ich nun tauschen muss.
 

Velines

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
395
Bin momentan auch am überlegen wegen einer SSD für mein MacBook, und habe dabei die Falcon II im Visier. Wie sieht's da aus mit Trim? Von OS X wird das afaik ja noch nicht komplett unterstützt.
 

Satya

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
1.163
Was bringt Trim noch?

Bei Wikipedia ließt man
Praxistests zeigen, dass durch weiter verbesserte Firmware seit 2010 TRIM keinen messbaren Leistungsvorteil mehr bringt. Die laufwerksinterne Garbage Collection ist mittlerweile leistungsfähig genug. Somit sind keine manuellen Maßnahmen zur Aufrechterhaltung der Leistungsfähigkeit mehr notwendig
Eine SSD die GC beherrscht braucht folglich kein Softwareseitiges Trim vom OS mehr.
Richtig?
 

Velines

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
395
Klar; aber wer weiß, wann das rauskommt.
Ich meinte eher, werde ich bis Trim jemals kommt (was ja durchaus noch ein paar Monate sein können) auf Trim auch verzichten können? Oder gibt es externe Tools, mit denen man dann mal Trim "ausführt", so wie von Intel die Toolbox?
 

CedBE

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
654
Hat jemand von euch denn bereits versucht eine SSD in seinem MacBook (Pro) zu versenken, und langfristig schon testen können, ob es wegen mangelnder Trim Unterstützung zu Leistungseinbussen kommen kann?

Solange Mac OS X den TRIM Befehlssatz nicht unterstützt, ist das vielleicht keine gute Idee,...?
Würde mir persönlich durch eine SSD einen klaren Geschwindigkeitsvorteil erhoffen, vor allem die Bootzeit ist aktuell für mein Empfinden zu lang.
 

jodd

Stammgast
Teammitglied
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
30.036
Da Apple auch SSDs für das MacBook anbietet ohne das OSX Trim beherrscht, würde ich mir da nicht zu viel Sorgen machen. Wenn du eine aktuelle SSD die GC kann kaufst, machst du sicher nichts verkehrt.
 
Top