Welches System um Filme zu coden?

Plotteron

Ensign
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
130
https://www.computerbase.de/forum/threads/neue-intel-prozessoren-ab-montag.456700/

https://www.computerbase.de/forum/threads/q9550-bald-40-e8500-30-prozent-guenstiger.421936/

https://www.computerbase.de/forum/threads/genauere-bezeichnungen-zu-core-i7-cpus.457162/

Nachdem ich mir die Kommentare dieser Artikel durchgelesen habe, bin ich jetzt ein wenig verunsichert. Ich habe auch noch ein betagtes S939 System mit einem gedopten Athlon 64 X2 4200+ und wollte eigentlich auf ein neues frisches System umsteigen, was für die nächsten 3-5 Jahre ausreichen soll. Eins steht aber schon mal fest, weg von AMD. Nun stell ich mir die Frage, was für ein System brauch ich eigentlich wirklich? Der PC soll nur zum Coden von Filmen zum Einsatz kommen. Also XviD und X264. Das soll alles sehr schnell gehen. Für Spiele ist der PC überhaupt nicht gedacht. Eher als Multimedia, mit Office und Internet. Ein System mit Sockel 775 wollte ich eigentlich nicht mehr, weil der Sockel ca. Mitte 2009 eingestellt werden soll. Aber da ist ja dieses "eigentlich". Also kurz und knapp, welches System bzw. CPU würde ihr nehmen? Yorkfield oder Bloomfield? Oder habt ihr noch einen ganz anderen Vorschlag?

Gruss
 
Zitat von Beanpole:

Der ist echt gut. Aber die Jungs von AMD sind auch gut zb 9950

http://www.pcgameshardware.de/m,preisvergleich/a346956.html

Hat nen freien Multi, also besser zum Oc. Die Boards sind günstiger und der Prozzi ist auch ~ 70€ günstiger als der Intel Junge.

Falsch machen kannst mit beiden nicht.

Aber vll. sollest du ma über nen Vista 64bit mit min. 4 GB Ram nachdenken. Für deine zwecke sicher sinnvoll.
 
jo aber der ist ein stück langsamer und hat außerdem 140watt tdp,die bei dieser cpu auch ganz gut hinhauen...
 
Zurück
Top