Win7 Firewall/Virenscanner/nützliche Tools

Shutty

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
275
Hallo zusammen,

ich habe mir nun ein neuen PC zusammengebastelt und habe mir dort Windows 7 RC installiert.

Meine Frage betrifft nun eignetlich nicht nur Sicherheitssoftware sondern allgemein ALLES.

Ich suche Software, Freeware die mich also nichts kostet, für alle möglichen Programme die man so braucht.

Also bei meinem Win XP System hatte ich immer Antivir Free udn Keiro Firewall für die Sicherheit. Openoffice als Officeprogramm und zum Brennen Ashampoo Free.

Meine Frage ist nun welche Sicherheitssoftware würdet ihr mir für Win7 empfehlen? und welche weiteren nützlichen Freewaretools könnte ihr empfehlen um z.B. zu brennen. Videos zu bearbeiten(convertieren), "Mal"programme, und sonstige nützliche Tools die man empfehlen kann.

Also was ich suche ist eine kleine Programmliste mit nützlichen Tools die man installieren sollte/könnte. Das ganze natürlich nur mit Freewaretools :)

Eventuell hat auch einer so eine Liste für Win XP.

Danke für die Hilfe!
 

tomcat83

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
125
Hallo Shutty,

auch bei Windows 7 würde ich bei Antivir bleiben. Was die Firewall angeht, kannst du ja mal die Windows-Firewall mit erweiterter Sicherheit ausprobieren (Einfach alles standardmäßig auf "Blocken" stellen und dann für die Programme, die auf das Netzwerk zugreifen dürfen, Ausnahmen hinzufügen). Ist zwar etwas lästig, aber auch nicht schlimmer als die ständigen Kerio Popups (oder ist das nicht mehr so schlimm? ;-)).

Als kostenloses Brennprogramm kann ich dir den InfraRecorder ans Herz legen (Raucheffekt vorher abschalten 0_o). Für die Videobearbeitung nehme ich immernoch VirtualDubMod und eines der kostenlosen "Malprogramme" schlechthin dürfte der Gimp sein (http://www.gimp.org/).

Gruß,
tomcat83
 

Shutty

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
275
danke für die hinweise.

gimp hatte ich früher auch mal drauf, kam aber nicht so intuitiv klar damit :D aber vll werd ichs mir mal in ruhe genauer anschauen.

wenn man bei der windows firewall alles auf blocken stellt, blockt er dann auch microsoftprogramme wie office? ich möchte nicht das office sich einfach sachen ausm netz saugt.

bei keiro hatte/habe ich immer ne recht alte version. die blockt auch alles und einmal kommt nen normaler dialog hoch wo mans sich aussuchen kann. die version ist noch ganz gut. die neueren versionen sind glaub ich erst mit "bunteren" popups die kitschig aussahen (wenn ich mich nicht irre).
 

tomcat83

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
125
Die Windows FW blockt so eingestellt wirklich alles, auch Microsoft Programme und auch Teile des Betriebssystems (Windows Update, muss bzw. kann aber auch durchgelassen werden). Das Problem ist dann aber, dass Programme, die du zum ersten Mal aufrufst, meist keinen Dialog mehr anzeigen, so dass du für jedes Progrämmchen eine eigene Regel erstellen musst, was schon nerven kann. Probier es einfach mal aus und entscheide dann. Eine Alternative kann ich dir jetzt nicht nennen, da ich persönlich damit ganz gut fahre.

Und zum Bildbearbeitungsprogramm: Der Gimp kann einen schon erschlagen, aber es ist nunmal ein Problem, große Komplexität und Übersichtlichkeit unter einen Hut zu bringen. Der Einstieg in Photoshop ist ja auch nicht ganz leicht =)
 

Shutty

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
275
hmm habe ich das nun richtig verstande, dass man eine regel vorher erstellen muss und er kein popup aufleuchtet? bei keiro bin ich es ja auch so gewohnt dass wenn ein programm das erste mal startet ich ihm sage wie er in zukunft damit umgehen muss. das macht die firewall nicht? die blockt immer alles und wenn mans explizit möchte muss man es vorher freigeben? hmmm gewöhnungsbedürftig aber man kann es ja mal testen.

was mich bei gimp geärgert hatte, war diese abgekappselten fenster. für profis sicher toll aber ich fands bei coreldraw auch immer gut in der alten ansicht, wenn alle fenster fest zusammenhängen und ich so meinen "arbeitsbereich" habe. Vielleicht ist nen alter 19" röhrenmonitor auch zu klein um praktikabel mit so einem programm zu arbeiten :)
 

tomcat83

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
125
Also du kannst die Windows FW so einstellen, dass sie alles blockt, wenn du es nicht ausdrücklich erlaubst und so ist es am sichersten, aber auch am lästigsten.
Die Standardeinstellung sieht vor, dass alle Programme auf deinem Rechner nach außen kommunizieren dürfen, aber keiner von außen auf dich zugreifen darf, außer Dateifreigabe etc. Diese Standardeinstellung erlaubt es jedoch jedem dahergelaufenen Tool, Benutzerinformationen zu senden, Updates herunterzuladen usw.

Also wenn du maximale Kontrolle über die Internet-/Netzwerkaktivitäten der Programme auf deinem Rechner haben möchtest, ist die erstgenannte Methode ganz gut. Vorteil ist außerdem, dass du keine zusätzliche Software installieren musst und die Windows FW soweit ich das beurteilen kann recht resourcenschonend zu Werke geht.

Wenn dir dieser Weg zu umständlich ist (was ich gut verstehen kann), probier doch einfach mal ein paar Firewalls aus, zum Beispiel Outpost Pro (siehe CB Downloadbereich).

Jedenfalls viel Glück bei der Suche ;-)
 

Schildkröte09

Vice Admiral
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
6.435
Hallo Leute,

die Windows 7 Firewall ist ja schon ganz brauchbar geworden. Sie blockt jetzt ein- und ausgehende Verbindungen. Heute bin ich zufällig auf ein Tool gestoßen, mit diesem man sehr gut die Windows Firewall bearbeiten kann. Ganz toll, funktioniert prima, leider nur auf Englisch.

Das Tool nennt sich "Windows 7 Firewall Control" und kann hier heruntergeladen werden :
http://www.sphinx-soft.com/Vista/order.html. Greift zur Plus Version. (bei mir läuft die Plus Version - kann nicht erkennen, ob die Laufzeit eingeschränkt wird). Ansonsten die FREE Version (mit weniger Umfang) - kann als 32 bit oder 64 bit Version heruntergeladen werden. Die Plus Version beinhaltet bereits 32 & 64 Bit.

Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:

BrollyLSSJ

Commander
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
2.505
Also bei meinem Win XP System hatte ich immer Antivir Free udn Keiro Firewall für die Sicherheit. Openoffice als Officeprogramm und zum Brennen Ashampoo Free.
Antivirus: AntiVir geht, AVG geht, Avast Home gehen.
Firewall: Comodo geht. Online Armor Free (32 Bit only) geht. Outpost Free und PC Tools Firewall nicht getestet.
Office: OpenOffice oder Ashampoo Office 2008 (Aktion von SoftMaker: kostenlos) gehen.
Brennen: Ashampoo Burning Studio 2010 (Chip) geht.

Das Ashampoo Office hat "Word", "Excel" und "PowerPoint". Solltest du mehr brauchen, wäre OOo die bessere Wahl. Vorteil von Ashampoo => Du kannst es nach der Installation aus dem Startmenu heraus auf den USB-Stick installieren.
 

Shutty

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
275
Das Ashampoo Office hat "Word", "Excel" und "PowerPoint". Solltest du mehr brauchen, wäre OOo die bessere Wahl. Vorteil von Ashampoo => Du kannst es nach der Installation aus dem Startmenu heraus auf den USB-Stick installieren.
Von OpenOffice gibts doch auch eine Portable Version, oder irre ich mich?


Falls es noch jemand interessiert, folgende Sachen laufen nun:
Windows Firewall mit diesem Controll Plugin,
Antivir Free,
Openoffice,
und das good Old Ashampoo 6.0 lief auch noch einwandfrei,
zusätzlich noch GIMP,
Firefox,
Thunderbird.

Damit habe ich alle Tools die ich brauche abgedeckt und musst keinen Cent für weitere Software ausgeben :)
 

BrollyLSSJ

Commander
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
2.505

Shutty

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
275
ich werde nun eh ein 16gb stick für die portablen sachen nehmen. da dürften die 200 mb mehr nicht stören. wäre da nicht die komplette registrierung der adresse würde ich es mal testen.
aber so ist mir das zu blöde.

ist das brenn programm von ashampoo eigentlich portable faehig?
 
Top