News Windows 10: Insider Preview Build 18312 zum Testen freigegeben

second.name

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
480
#2
In 19H1 soll nach meiner Kenntnis auch "Retpoline" implementiert werden. ...Hat das jemand mal getestet? Ist die Preview spür- oder messbar schneller?
 

IT_Nerd

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2018
Beiträge
110
#3
durchaus erfreulich, viele Bugs wurde gefixt, Sandbox läuft (trotz AMD Ryzen) leider immer noch nicht. (Hyper-V, GraKA)??)

Nach meinem Kenntnisstand wurde Retpoline von den Redmondern bereits implementiert -"testen" bzw. nachweisen lässt sich dies aktuell nur mit Mitteln des Reverse Engineering, schneller als was? Die v1809 ist meiner Ansicht nach ein Waisenkind dagegen..

[Edit] klar, mit "Steinzeit"-HW läuft hier gar nichts :confused:
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
2.295
#4
"Das für kommendes Frühjahr erwartete Funktionsupdate von Windows 10, bislang unter dem internen Codenamen 19H1 bekannt, wird auch Googles Retpoline-Patch gegen Spectre-Angriffe auf die Branch-Target-Injection-Lücke integrieren. Das soll der Performance zugutekommen, denn dieser Patch erfordert nicht, die spekulative Ausführung oder andere Hardware-Funktionen abzuschalten, was die CPU-Performance stark beeinträchtigen kann."

https://www.zdnet.de/88345061/windo...re-performanceverluste-durch-retpoline-patch/
 
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
1.681
#5
Bin gespannt ob der +50% helligkeitsbug nun beseitigt wurde...is echt nervig ...
 
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
903
#6
das Microruckeln sollten se auch mal beheben was seit den letzten 2 Updates da ist. Vielleicht könnte ein Insider das mal weiterleiten.
 
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
3.488
#7
War nicht auch schon für das letzte Update die Einführung von Tabs im Explorer vorgesehen - und dann kurzfristig rausgeschmissen worden? Scheint ja immer noch nicht realisert zu werden...
 

Jesterfox

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
36.860
#8
Das sollen ja nicht einfach nur Tabs im Explorer werden, sondern eine Möglichkeit programmübergreifende Tabs zu verwenden. Da kann ich mir schon vorstellen dass das länger dauert bis das soweit reif ist. Klingt aber nach ner interessanten Lösung.
 
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
1.414
#10
Dabei seit
März 2017
Beiträge
1.052
#11
Wenn ich schon lese das die am Dateisystem rumfummeln....
Bei letzten Update wurden stellenweise persönliche Dokumente gelöscht, vielleicht schaffen sie diesmal die halbe Festplatte.
 
Dabei seit
März 2017
Beiträge
1.052
#13
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
903
#15
windows 10 1803 und 1809
man hat dabei im unteren drittel des Bildes Microruckler, machen sich z.B. in Spielen bemerkbar, sieht man gut bei 3rd Person Spielen wie das ruckelt trotz 60fps, der obere Bildanteil ist supersmooth.

Wenn man den Bug hat muss man quasi Windows solange neustarten und das Spiel bis es weg ist. Manche haben es auf die Speicherauslastung geschoben aber es ist halt immernoch da.
Siehe Google Suche

Edit: hier noch ein 350 Seiten Thread von Nvidia dazu
 

LMAO

Cadet 1st Year
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
12
#16
Sie sollen endlich das "Black Dark Theme" getrennt einstellbar, für Legacy Anwendungen (z.B. Datei-Explorer) und den restlichen Kram (UWP-App, Einstellungen, etc.pp), gestalten.
Aber nicht diese "friss oder stirb" Einstellung!
Ich hasse den schwarzen Datei-Explorer (viel zu dunkel), finde allerdings die dunklen Einstellungen/Apps optisch ok.
 

Enteignet

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
68
#17
Viel Spaß den Leuten, die nur eine 120 oder weniger GB System SSD haben, wenn die einfach mal ein paar GB zusätzlich beanspruchen.

Aber an sich muss ich sagen, dass Win 10 mittlerweile richtig gut ist. Selten ein Windows OS gehabt das so stabil ohne neues aufspielen funktioniert.
 

cansys

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
109
#18
Es wäre sicher nicht verkehrt, wenn ComputerBase nicht irgendwelche Art Pressemitteilung übernimmt, sondern daraus verständliche News macht.

"Das neueste Insider Build 18312 bietet eine Erhöhung der FLS-Slots (Fiber Local Storage) für Musiker, welche mit komplexeren Projekten mit vielen Instrumenten und tieferen Effektketten arbeiten. Vereinzelt konnte nicht alle Plugins geladen werden, weil die prozessbezogene FLS-Slotzuweisung der DAWs (Digital Audio Workstations) nicht dynamisch skalierte. Die neueste Preview-Version von Windows 10 behebt dieses Problem und erlaubt hunderte oder gar tausende DLLs für beliebige Laufzeiten zu laden. Damit können auch dynamisch verknüpfte FLS-Slots für andere Visual C++-Laufzeiten zugewiesen werden."

Jetzt bitte auf Deutsch, auch wenn ich weiß, was gemeint ist. Es dürfte Laien geben, die nicht wissen, von was hier die Rede ist.
 

mkdr

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
436
#19
Das arme verblendete Insider Volk. Man sollte dafür Geld bekommen QC zu betreiben. Besonders wo man ein hohes Risiko eingeht. Und wozu das ganze? Bugs die gemeldet werden, gehn direkt in den Papierkorb und landen in der "stable" release.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top