News Windows 10 RTM: Im Juni soll es fertig sein

zeromaster

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
1.867
#2
Solche Abo-Modelle richten sich ja auch gerne an Unternehmer/Unternehmen bei MS. Generell würde eine Abo-Variante ja zur allgemeinen MS-Strategie durchaus passen, Kombi-Abos sind dann wohl die gewünschte Zukunft von MS... finde ich allemal besser als Gratis-Versionen mit "in OS-Käufen" ;)
 
Dabei seit
März 2011
Beiträge
1.506
#3
Windows 365 ???? Mir schwant übles..... Sollte das zu einem Jahres Abo Modell werden kann sich MS sich sein neues OS in die Backe schmieren.Dann wird meine Windows 7 Lizenz auf gar keinen Fall gegen Windows 10 eingetauscht.Wäre ein sauschlechter Austausch meiner Meinung nach.:freak:
 
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
3.145
#4
Die meisten Deutschen haben aber eine Abo-Phobie - daß man diese jederzeit kündigen hören sie irgendwie nicht auch wenn man dies tausend Mal sagt. Der Bertelsmann Konzern hat wohl das Abo (Knebel) Modell total verhunzt und das hängt noch in den Köpfen.

Das Office 365 ist mehr als fair mit 5 Lizenzen für 10 EUR im Monat (inkl. Familiennutzung auch wenn diese in verschiedenen Häusern sind) und vergleichbar günstig und jederzeit kündbar !!! Somit gibt mir mein Schwager schon mal etwas im Monat zurück und der Rest an Lizenzen nutze ich. Ist alles legal möglich.

Besser als eine uralte Version aus Geiz über Jahre mitschleppen (siehe WinXP).
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
701
#5
Ich wäre absolut kein Fan eines Windows-Abos. Bei den ganzen monatlichen Kosten, die es mittlerweile im IT-Bereich gibt verliert man langsam den Überblick. Wenn man die Fixkosten für Miete, Heizung usw. rausrechnet, geht gleich mal ein nennenswerter Teil des Gehalts drauf.

Hier 9 Euro für Netflix, da 10 Euro für Spotify, da X Euro für Office 365 usw.

Wenn ich so nachdenke, habe ich mir Windows 7 damals im Juni 2009 für 80 Euro gekauft (Vista SP1 inkl. 7 Upgrade) und nutze es jetzt schon seit über 5,5 Jahren. Das wären 1,21 Euro pro Monat und es wird immer weniger. So ein Abo dürfte also maximal 12 Euro im Jahr kosten.;)

Zumal Abos einfach nervig sind, weil sie mit einer Registrierung verbunden sind und man immer davon abhängig ist, dass MS da nicht plötzlich das Abo aus irgend einem Grund kündigt. Nein, also ein Windows-Abo geht gar nicht.:mad:

Edit: Im Business-Bereich sieht das natürlich anders aus, aber da gibt es jetzt ja auch schon Abomodelle für Windows.
 
Dabei seit
März 2011
Beiträge
1.506
#6
Das Office 365 ist mehr als fair mit 5 Lizenzen und vergleichbar günstig.
Besser als eine uralte Version aus Geiz über Jahre mitschleppen (siehe WinXP).
Wie sieht das denn genau aus ?Du erwirbst Office mit 5 Lizenzen und die sind dann ein Jahr gültig ? Was fällt danach an Kosten an ?

Sorry aber lieber bezahle ich einmal einen fairen Preis als jedes Jahr dann zu Kasse gebeten zu werden.
 

rentex

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
1.407
#7
Nicht hudeln Microsoft! Muss schon sitzen, beim Start. Das Abo Modell wird bei Firmenkunden schon bei Firmenkunden angewand, denk ich mal.
 
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
3.145
#8
Wie sieht das denn genau aus ?Du erwirbst Office mit 5 Lizenzen und die sind dann ein Jahr gültig ? Was fällt danach an Kosten an ?

Sorry aber lieber bezahle ich einmal einen fairen Preis als jedes Jahr dann zu Kasse gebeten zu werden.
Die 5 Lizenzen gelten immer solange ich 10 EUR im Monat zahle. Kommt ein neues Office bekomme ich kostenlos ein Update. Dies ist nach einem Jahr oder nach 10 Jahren nicht anders (lese die AGBs auf der MS Webseite). Gibst du etwas an die Familie oder Freunde ab kannst du auch Lizenzen "untervergeben" und die Vergabe über deinen Microsoft Account steuern oder gar sperren.

Ob du für die geteilten "Unterlizenzen" einen Anteil von deinen Familienmitgliedern oder gar Freunden (müssen nicht im selben Haus sein) verlangst oder nicht liegt an dir, und letztendlich bekommt dies auch keiner mit, denn die Lizenzen darfst du wahllos vergeben und die "Bezahlung" erfolgt wenn überhaupt ja im privaten Rahmen.

Worin liegt also das Risiko und die Unrentabilität?

Ich denke das sind nur alte Phobien aus der Mottenkiste und überwacht werden wir generell alle.
Da ich das Produkt legal nutze ist mir doch eine Überwachung egal, ein Offline Office wird für die Aktivierung genauso überwacht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
224
#9
Wenn Win 10 was taugt, warum nicht.
 
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
701
#10
Die 5 Lizenzen gelten immer solange ich 10 EUR im Monat zahle. Kommt ein neues Office bekomme ich kostenlos ein Update. Gibst du etwas an die Familie oder Freunde ab kannst du auch Lizenzen "untervergeben" und die Vergabe über deinen Microsoft Account steuern oder gar sperren.
Sorry, aber das ist nicht legal bei Office 356 im Privatbereich. Du musst die Lizenzen im selben Haushalt nutzen und du darfst die Lizenzen sicherlich auch nicht teilweise verkaufen. Im Prinzip nutzt du damit eine illegale Kopie bzw. handelst sogar mit illegalen Lizenzen.

Nur weil MS deine Lizenzen nicht sperrt, ist es nicht legal.

Das gehört leider auch zu den Einschränkungen eines Abomodels...:evillol:
 
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
929
#11
Dann wird meine Windows 7 Lizenz auf gar keinen Fall gegen Windows 10 eingetauscht.Wäre ein sauschlechter Austausch meiner Meinung nach.:freak:
Kannst du das näher erklären? So langsam sollte doch auch der letzte mitbekommen haben, dass ein einmal innerhalb des ersten Jahres upgegradedes Windows kostenlos bleibt.
Abgesehen davon kann man trotz Office 365 auch weiterhin Office-Lizenzen durch Einmalzahlung erwerben. Warum sollte das bei Windows anders sein?
 
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
3.145
#12
Sorry, aber das ist nicht legal. Du musst die Lizenzen im selben Haushalt nutzen und du darfst die Lizenzen sicherlich auch nicht teilweise verkaufen. Im Prinzip nutzt du damit eine illegale Kopie bzw. handelst sogar mit illegalen Lizenzen.

Nur weil MS deine Lizenzen nicht sperrt, ist es nicht legal.

Das gehört leider auch zu den Einschränkungen eines Abomodels...:evillol:
Nur kann dies keiner nachweisen und außerdem nutze ich es nur familiär da dort eine Vertrauensbasis dazu gehört.
Ich schildere ja nur was möglich ist, technisch ist dies nicht überwach- bzw. kontrollierbar.

Bei Kaspersky kannst du auch 5 Lizenzen im Sparpaket kaufen und diese dann überallhin verteilen.
Hauptsache diese sind legal gekauft.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Mai 2002
Beiträge
9.879
#13
Das Office 365 ist mehr als fair mit 5 Lizenzen für 10 EUR im Monat (inkl. Familiennutzung auch wenn diese in verschiedenen Häusern sind) und vergleichbar günstig und jederzeit kündbar !!! Somit gibt mir mein Schwager schon mal etwas im Monat zurück und der Rest an Lizenzen nutze ich. Ist alles legal möglich.
Nur lohnt sich das erst wenn man mehrere Lizenzen braucht. Braucht man nur eine, so ist diese mit 7€/Monat recht teuer.

Aber ich hätte jetzt wenig Probleme damit für Windows bspw 2€ im Monat zu zahlen. Tut weniger weh als auf einen Schlag 120€ hinzulegen.
Zumal man dann auch immer die neuste Version bekommt. Schlecht ist das System nicht unbedingt.
 
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
2.335
#14
Es gibt doch gar keine Informationen seitens Microsoft zu einem Abo-Modell, von daher verstehe ich die Aufregung nicht. Außerdem wird es mit Sicherheit auch nur optional zum Kauf angeboten werden.
 
?

"?"

Gast
#15
...Windows 10 wird im ersten Jahr nach Verfügbarkeit dessen finaler Version ein Jahr lang kostenlos für Nutzer von Windows 7, Windows 8.1 und Windows Phone 8.1 angeboten werden.... Zur News: Windows 10 RTM: Im Juni soll es fertig sein
.
.
.
WIE soll dieses Upgrade ablaufen?

Windows 10 kommt ca Juni 2015 raus > 1 Jahr Zeit, also bis Juni 2016 kann ich kostenlos upgraden > dann habe ich es für immer vor Free oder bis ein Abo Modell kommt? Keine Rede bis jetzt oder erst ab Windows 11 eventuell ?

Denn ich gebe da anyone23 recht. Es summiert sich.
 

Shaddix22

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
1.480
#16
Naja Abomodell, nur wenn es sein muss...
Ich weiß auch nicht, was an Office 365 10€ im Monat günstig sein soll. Mein Office 2007 nutze ich heute noch, da nix wichtiges bisher dazu kam. Hätte mich auf 5 Jahre gerechnet, 600€ gekostet und einmal gekauft nur 200€. Klar 5 Lizenzen sind bei 365 dabei, braucht man aber nicht, da ich die 1 Lizenz für Office 2007 überall aktivieren konnte, wo es gebraucht wurde...
 
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
820
#17
Würde ich ähnlich wie deren Modell für visual Studio online und office 365 begrüßen. Wenn man damit Geld verdienen möchte, aber nicht unbedingt das nötige Startkapital hat, dann sind solche Abos sehr angenehm.
 

sdo

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
665
#18
Wenn das Surface pro mit broadwell und nicht skylake kommt wäre ich enttäuscht. Hoffe dem ist nicht so
 
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
3.615
#20
Wenn das Abo Modell ähnlich wie bei Office 365 gestaltet wird, können die das gerne so machen. Weiß gar nicht, was die meisten Nutzer dagegen haben. Man darf nicht vergessen, dass 5 Key enthalten und sämtliche Updates eingeschlossen sind. Man muss sich keine neuen Versionen mehr beschaffen, oder aus Geiz mit den alten weiter arbeiten.
 
Top