Zu hohe Timings -> Anzeigetreiber-Absturz?

thompson004

Admiral
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
7.948
Hi! ich habe ein kleines problem. erst mal mein system:
Intel Core2Quad Q6600 (VID 1.2750V)
4Gb DRR2-800 (2 gemischte Module, haben aber gleiche timings und spannung)
Hd4890 Toxic (werksübertaktet)

nun habe ich einige zeit lang die cpu auf 3Ghz mit 1.3v stabil betrieben, dabei den ram untertaktet im 1: 1verhältnis laufen lassen und somit auf 333mhz wie der fsb eben. die timings hab ich allerdings auf 6-6-6-18 gelassen. nun hatte ich in vielen spielen wie z.b. skyrim blackscreens, freezes und schließlich einen absturz des amd anzeigetreibers (graka hab ich auch untertaktet getestet und d r fehler kam ebenso)
im spd steht für ddr2-5400 (333mhz) die timimgs 5-5-5-15.
kann es nun sein dass daran liegt? dass die timings einfach zu hoch waren?
danke schon mal!
 

Darius M.

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
351
Die Timings 6-6-6-18 sind verträglicher/weniger scharf/niedriger als 5-5-5-15.

Ein Absturz des Anzeigentreibers deutet eigentlich immer auf ein Problem der Grafikkarte hin. Du hattest deine Grafikkarte zwar schon runtergetaktet, aber das kannst du ja nochmal mit noch weniger Takt probieren.

Ansonsten die CPU auf Werkseinstellung und dann nochmal testen.
 

Ed40

Commander
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
2.992
hast du mal versucht den PCIE-Takt im Bios fest einzustellen auf 100 oder 101?
 

thompson004

Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
7.948
Wie lang läuft die Sache denn im Prime? Gehe jetzt mal nicht von rockstable aus?
lange genug um sicher sein zu können (10 Stunden dann hab ich abgebrochen) und bei skyrim geht meine auslastung natürlich nicht auf 100%, desweiteren ist es auch wie gesagt ein anzeigetreiber-absturz.

Die Timings 6-6-6-18 sind verträglicher/weniger scharf/niedriger als 5-5-5-15.

Du hattest deine Grafikkarte zwar schon runtergetaktet, aber das kannst du ja nochmal mit noch weniger Takt probieren.

Ansonsten die CPU auf Werkseinstellung und dann nochmal testen.
aber warum steht dann beim spd für pc2-5400 5-5-5-15 und nicht 6-6-6-18? es gibt auch keinen ddr2-667 ram mit cl6 timings.
leider kann ich meine frage nicht selbst beantworten durch ausprobieren da ich gerade auf urlaub bin...
graka lies ich sogar auf 100mhz weniger als die nichtübertaktete version der hd4890 laufen..
cpu auf werkseinstellungen läuft komplett problemfrei, nur frage ich mich wieso bei den 3ghz diese meldung kam und kann mir kein anderes problem als den ram vorstellen (der auch komplett fehlerfrei ist)..wenn er mit 6-6-6-18 bei 400mhz läuft ist alles in ordnung...
 

Mika911

Captain
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
3.328
Auch wenn du 10h geprimed hast, ist dein System scheinbar nicht stabiel,
sonst würde der Treiber ja wohl nicht abstürzen.
CPU auf Stock = alles läuft
CPU Oced = Treiber stürzt ab
Merkste watt? =)
Zu den Timings, dies sind quasi Wartezeiten zwischen aktionen des RAM,
höhere Timings bedeuden mehr Spielraum für die Frequenz.
DDR2 RAM mit mehr als 800Mhz Takt wird es sicher auch mir höheren Timings geben.
 

thompson004

Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
7.948
Auch wenn du 10h geprimed hast, ist dein System scheinbar nicht stabiel,
sonst würde der Treiber ja wohl nicht abstürzen.
CPU auf Stock = alles läuft
CPU Oced = Treiber stürzt ab
Merkste watt? =)
Zu den Timings, dies sind quasi Wartezeiten zwischen aktionen des RAM,
höhere Timings bedeuden mehr Spielraum für die Frequenz.
DDR2 RAM mit mehr als 800Mhz Takt wird es sicher auch mir höheren Timings geben.
ich glaube kaum dass es an der cpu liegt, dass ein anzeigetreiber von amd abstürzt, und auch nicht dass es an der cpu liegt, wenn skyrim nach einer stunde abstürzt, obwohl ich 10h lang geprimed habe (und ICH habe prime gestoppt nicht prime selbst). ich hatte dieses problem schon einmal und da lag es an einem defekten ram.
es gibt keinen ddr2-667 mit cl6 oder höher, ich hab überall welchen gesucht aber es gibt keinen
kann es nicht sein dass 1.8v für die cl6 timings bei 333mhz zu viel sind ?
 

Mika911

Captain
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
3.328
Du wirst auch kein 667er RAM mit solchen Timings finden,
weil bei niedriegeren Frequenzen auch die Timings sinken.
Es gibt allerdings 1066er RAM im DDR2-Format, der sollte 6er Timings haben.
Das Prime 10h Fehlerfrei läuft ist noch keine Sicherheit, dass dein System so auch stabil arbeitet.
Der Fehler kann natürlich auch von einem GPU-Defekt ausgehen, das schließ ich nicht aus.
Wenn du die Möglichkeit hast, deine GPU zu tauschen, tu das mal testweise.
Ich empfehle dir noch die CPU mal auf den "Normaltakt" zurück zu setzen um zu testen, ob sich das Problem weiterhin zeigt.
 
Zuletzt bearbeitet:

thompson004

Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
7.948
Der Fehler kann natürlich auch von einem GPU-Defekt ausgehen, das schließ ich nicht aus.
Wenn du die Möglichkeit hast, deine GPU zu tauschen, tu das mal testweise.
Ich empfehle dir noch die CPU mal auf den "Normaltakt" zurück zu setzen um zu testen, ob sich das Problem weiterhin zeigt.
woran kann es dann liegen, an zu wenig vcore für die cpu? sonst ist mein system nämlich recht stabil, keine bluescreens, keine abstürze, nur blackscreens in mehreren spielen.
oder ist es möglich, dass der ram untertaktet nicht richtig arbeiten kann und nur mit den vollen 400 mhz (wie er jetzt gerade läuft auf den stock einstellungen)?
 

Mika911

Captain
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
3.328
Nein, RAM wird nicht instabil von zu wenig Takt,
zumindest nicht wenn man die Timings manuel setzt.
Unterstützt dein Mainboard nen FSB von 333(1333Mhz)?
Wenn auf "standard"-Settings das System diese Probleme nicht hat,
solltest du in der Tat die Vcore um 1-2 Stufen erhöhen und schauen ob das besserung
bringt.
Wenn du Pech hast, dann supportet dein Mainboard den FSB nicht und du musst ein paar Mhz reduzieren.
 

thompson004

Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
7.948
Nein, RAM wird nicht instabil von zu wenig Takt,
zumindest nicht wenn man die Timings manuel setzt.
Unterstützt dein Mainboard nen FSB von 333(1333Mhz)?
Wenn auf "standard"-Settings das System diese Probleme nicht hat,
solltest du in der Tat die Vcore um 1-2 Stufen erhöhen und schauen ob das besserung
bringt.
ok.
ja, es unterstützt sogar bis FSB 400,
vielleicht versuche ich erst mal die cpu auf 3ghz (fsb 333) mit 1.3v laufen zu lassen, mit dem ram auf 400mhz und cl6..wenn dann der fehler wieder auftritt, versuch ich das mit der vcore, ich werde aber glaub ich nicht über 1.35v gehen bei 3ghz..
kann es vielleicht auch an der vtt voltage oder nb voltage liegen? (diese waren zur zeit der abstürze allerdings auch schon etwas erhöht)..
 
Top