Zusammenstellung meines neuen PC's: 800 Euro - Kritik erwünscht!

ch84hf

Newbie
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
3
Hey,

ich habe vor, mir einen neuen PC zuzulegen. Es wäre schön, wenn ihr einen Blick drauf werfen könntet, für Verbesserungsvorschläge bin ich dankbar und offen. Ich habe praktisch seit Ende meines Studiums (2009) nur noch meinen Laptop für Officetätigkeiten genutzt. Davor habe ich zwar viel gezockt, meine PC’s auch selbst zusammengestellt aber nie selbst zusammengebaut.
Genau dazu hätte ich dieses Mal jedoch Lust! Ich werde mich wohl nach/parallel zu den Rückmeldungen hier mit dem ein oder anderen Forenuser (Liste der Helfer für den Zusammenbau) in Verbindung setzen, um größere Katastrophen zu vermeiden.

Hier nun zuerst die Beantwortung der Fragen aus dem Leitfaden für eine Zusammenstellung:

Preisspanne:
ca. 800 Euro.

Verwendungszweck:
Fokus liegt auf Spielen. Ich habe früher intensiv Broodwar und Quake3 gezockt, wichtig sind mir ganz allgemein gute FPS-Zahlen in aktuellen Shootern (BF4), dabei liegt der Fokus nicht unbedingt auf den höchst möglichen Auflösungen/Details, sondern Wettbewerbsfähigkeit/Stabilität. Außerdem soll der PC mir zu Hause weiterhin für Büroarbeiten und für kleinere Video-/Bildbearbeitungen dienen (Hobbybearbeiter/Photoshop).

Vorhandenes Equipment:
USB-DVD Laufwerk, 24‘ FHD Monitor, Maus, Tastatur

Nutzungszeit:
Es wäre natürlich schön, wenn ich die nächsten 2-3 Jahre Ruhe hätte, wenn sich anschließend durch CPU/GPU Aufrüstung die Lebenszeit ausweiten ließe, wäre das gut.

Besondere Anforderungen/Wünsche:
Der Verbrauch steht nicht an erster Stelle, sollte aber auch nicht durch die Decke gehen. Übertakten ist nicht geplant. Der PC sollte keinen Krach machen, muss aber auch nicht flüsterleise laufen. Design ist völlig egal, von der Form ist ATX angedacht. Für meine Officearbeit nutze ich gerne auch mal zwei Monitore, habe noch einen alten 19‘ Samsung, den ich ab und an dazu schalten würde.

Zusammenbau/Kauf:
Wie oben beschrieben habe ich noch keinen PC zusammengebaut, würde es aber gerne mal machen, ohne Hilfe möchte ich es allerdings ungern versuchen. Eine Alternative wäre der Zusammenbau meiner Komponenten in der hardwareversand-Filiale in Münster.

Komponenten:

CPU: Intel Xeon E3.1231v3 4x3,4GHZ Box (ca. 215 Euro)
Kühler: CoolerMaster Hyper T4 (ca. 20 Euro)
Mainboard: Gigabyte GA-H97-D3h (ca. 85 Euro)
Grafikkarte: HIS Radeon R9 280X IceQ Boost Clock Aktiv (ca. 220 Euro)
Ram: 8Gb Crucial Ballistix Sport DDR3-1600 Dual Kit (ca. 60 Euro)
Festplatte1: 128GB Crucial MX100 2,5 SATA 6Gb/s (ca. 60 Euro)
Festplatte2: 1000GB Seagate Desktop HDD 64MB/SATA 6GB/S (ca. 45 Euro)
Gehäuse: Coolermaster N400 / Bitfenix Shinobi (ca. 40- 50 Euro)
Netzteil: 500 W bequiet! System Power 7 80+ Silver (ca. 50 Euro)

Bei der Auswahl der Grafikkarte, habe ich mich nicht nur durch die Empfehlungen in den Foren, sondern vor allem auch durch die Reklamationsquoten bei mindfactory leiten lassen. Von den R9 280X-Karten schneiden die Sapphire Vapor-X Tri-X OC (1%) und die von mir ausgewählte knapp 50 Euro günstigere HIS (2%) am besten ab. Hinsichtlich der Grafikkarte wäre sonst noch zu klären, in wie weit das Netzteil angemessen erscheint.

Freue mich sehr über Verbesserungsvorschläge/Alternativen/Kritik!
 

supastar

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
17.527
Ich würde ne größere SSD kaufen... und evtl auch ne größere Festplatte...
 

ch84hf

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
3
Gut, 40 Euro mehr und man ist bei ner 256GB Crucial MX100, das tut auch noch nicht entscheidend weh :)
 

abibi2k

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
269
liest sich ganz gut würd wie schon erwähnt nur ne größere SSD nehmen sonst alles Ansichtssache, aber wirst sicher deine Freude haben damit :)
 

GiBase

Ensign
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
154
256 GB SSD! Definitiv!

Wenn man so rechnet:
100% SSD Speed bei 512 GB
90% SSD Speed bei 256 GB
75% SSD Speed bei 128 GB

So ähnlich schätze ich das ein. ^^
 

supastar

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
17.527
@ GiBase:

Der Speed ist doch egal, merken tut man da eh keinen Unterschied. Das sind doch eh nur theoretische Werte, die man eh kaum erreicht....
Aber 120 GB sind halt doch auch recht schnell voll.

Und auch Bildbearbeitung macht auf ner SSD mehr Spaß, alleine mit den Vorschaubildern.

Ich hab mir vor 3,5 Jahren schon ne 160 GB SSD gegönnt (für damals 250 €), weil ich einfach für ne Weile Ruhe haben wollte ;)
Und heute weiß ich, dass meine Entscheidung damals zwar teuer, aber auch richtig war :evillol:

Auch wenn man sie jetzt im Vergleich zu damals nachgeworfen bekommt ;)
 

Facu1ty

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
1.522
Bei der SSD kommts stark drauf an, was alles drauf gespeichert werden soll. Für Bild- und Videobearbeitung ist ne größere durchaus sinnvoll. Spiele kann man auch getrost auf ne HDD legen, sofern man sich nicht an 10s mehr Ladezeit aufgeilt ;)

Du musst wissen, ob dir das den Aufpreis wert ist.

Für Spiele könntest du auch darüber nachdenken, ne R9 290 zu holen...

Das Netzteil reicht in jedem Fall aus.
 

ch84hf

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
3
Danke für die Vorschläge! Wird dann die 256 ssd. Über eine R9 290 habe ich auch nachgedacht, würde dann aber das budget ziemlich sprengen. ..
 
Top