News : Kürzere Garantiezeiten bei Festplatten

, 31 Kommentare

Nachdem Maxtor schon vor einer Woche die Garantiedauer ihrer Festplatten von drei auf nur noch ein Jahr gesenkt hatte, folgten diesem Schritt vor zwei Tagen nun auch Seagate und Western Digital. Beide Firmen senken die Garantiezeit ihrer Festplatten ab 1. Oktober ebenfalls auf ein Jahr.

Doch wie schon bei Maxtor (wir berichteten) bezieht sich diese Veränderung nicht auf alle Festplatten-Serien. Bei Western Digital ist die "Special Edition" mit 8MB Cache weiterhin mit einer Garantiezeit von drei Jahren versehen. Bei Seagate bezieht sich die Verkürzung der Garantiedauer aber auf sämtliche IDE-Festplatten. Lediglich die Enterprise-Produkte und SCSI-Festplatten der Cheetah-Serie sind von der Veränderung ausgenommen.

Das EU-Recht sieht zwar eine zweijährige Gewährleistungspflicht vor, allerdings besteht dieses Recht nicht gegenüber dem Hersteller, sondern dem Händler. Sollte eine Festplatte demnach beispielsweise nach eineinhalb Jahren den Geist aufgeben und der Händler, bei dem die Festplatte gekauft wurde, mittlerweile Pleite gegangen sein, so besteht kein Gewährleistungsanspruch mehr.