News : Droht der Telekom EU-Verfahren wegen T-DSL Preisen?

, 22 Kommentare

Der alternative DSL-Anbieter und neben Arcor wohl der größte Konkurrent für die Telekom, QSC, hat wegen der Preispolitik der Telekom eine Beschwerde bei der EU-Wettbewerbskommission eingereicht. Angeblich berechne die Telekom ihren Konkurrenten für einen Breitbandanschluss mehr, als den Privatkunden.

Deshalb können Anbieter, wie QSC, keine eigenen, konkurrenzfähigen DSL-Alternativen basierend auf T-DSL entwickeln, was den Breitbandmarkt zerstört. Nun muss EU-Wettbewerbskommissar Mario Monti auf Basis der Zahlen von Telekom und QSC durchrechnen, ob die Vorwürfe Hand und Fuß haben und gegebenfalls ein formelles Verfahren eröffnen. Ist dieses Verfahren "erfolgreich", könnte es zu günstigeren Preisen für die Telekomkonkurrenz kommen oder aber dazu führen, dass Otto-Normalverbraucher (mal wieder) tiefer in die Tasche greifen muss.