News : Western Digital mit schnelleren Festplatten

, 38 Kommentare

Der Festplattenhersteller Western Digital wird am kommenden Dienstag, den 11. Februar, eine neue Festplatten-Serie mit 10.000 U/min vorstellen. Mit der Ankündigung will die Firma ihre Martkposition stärken und erweitern.

Die neuen Platten werden, wie schon die "Special Edition" der Festplatten mit 7200 U/min, mit 8MB Cache ausgerüstet. Der Anschluss wird über Serial ATA-150 erfolgen, ob es einen IDE-Variante geben wird ist zur Zeit noch nicht bekannt. Western Digital will 5 Jahre Garantie auf die Festplatten geben, ganz gegen den Trend zu kürzerer Garantiezeit. Die MTBF (Mean Time Between Failures) soll 1,2 Millionen Stunden betragen.

Über Einführung und Preise auf dem europäischem Markt ist noch nichts bekannt.

Update

Heute kamen die letzten Informationen in einer Pressemitteilung, welche die Gerüchte, die wir bereits gemeldet haben, bestätigen. So wird die neue SATA-Festplatte WD Raptor vor allem als Konkurrent zu SCSI-Festplatten an den Start gehen. Die Raptor kommt anfangs mit einer Kapazität von 36 GB und einer mittleren Zugriffszeit von 5,2 Millisekunden auf den Markt. Mit einem Preis von ca. 200 Euro wird sie ab April in Deutschland verfügbar sein. Damit liegt sie voraussichtlich ca. 30 Prozent unter dem Preis vergleichbarer SCSI-Festplatten.