News : Logitech Z680 wurde heimlich überarbeitet

, 33 Kommentare

Wie Logitech heute auf einer Presseveranstaltung gegenüber ComputerBase mitteilte, wurde heimlich, still und leise das Boxensystem Logitech Z680 einem kräftigen Update unterzogen. Hierbei handelt es sich um interne Veränderungen, die dem Käufer nicht sofort ins Auge stechen.

So wurde neben dem bekannten Firmware-Update noch eine neue Revision des internen Netzteiles entwickelt um das leidige Grundrauschen dieses sonst hervorragenden Soundsystems in den Griff zu bekommen. Desweiteren hat Logitech den Subwoofer ein wenig überarbeitet, womit das ganze System statt 450W nun satte 505W Musikleistung auf die Ohren prasseln lässt.

Sowohl am Produktnamen, als auch am Preis hat Logitech keinerlei Veränderungen vorgenommen, sodaß die überarbeitete Revision für den Käufer nicht klar erkennbar ist. Lediglich der Verpackungsaufdruck mit dem Hinweis auf 505W entlarvt das neue Produkt.

Die Überarbeitung liegt jedoch schon einige Monate zurück, sodaß man davon ausgehen kann, daß die Händler nur noch neue Revisionen in den Regalen stehen haben.

Auf die Nachfrage, ob in nächster Zeit ein Nachfolger des Z680 geplant sei, kam die klare Aussage, daß in absehbarer Zeit kein Nachfolger geplant ist. Aufgrund vielmals geäußerter Kritik am schlecht ablesbaren Display des Soundsystems, erwägt man jedoch in diesem Bereich eine gründliche Nachbesserung.

Logitech weist in diesem Zusammenhang nochmals darauf hin, daß alle Z680, die ein starkes Grundrauschen aufweisen, ausnahmslos und unproblematisch ausgetauscht werden. Es handele sich dabei um eine Serie von ca. 2000 "Montagsgeräten", die mit einem fehlerhaften Innenleben produziert wurden. Leider wurde der Fehler erst nach der Auslieferung bekannt, was zu dem bedauerlichen Vorfall geführt hat, daß diese Systeme in den Handel gelangten.