4/5 Low-Noise Wohnzimmer-PCs von VIA im Test : Zwei Konzepte im Vergleich

, 6 Kommentare

Ergebnisse

Synthetische Benchmarks

Kommen wir zu den Ergebnissen, denn wir haben natürlich beide Systeme durch einen Testparcours gejagt. Bei beiden muss man jedoch zum Teil deutliche Abstriche machen: So kann das VIA System bei der reinen Rechenleistung in keinster Weise mithalten. Andererseits ist der SILENTstar wegen seiner Grafikkarte auch nicht zum Spielen geeignet, trotz seines aktuellen Prozessors.

Synthetische Benchmarks

Sandra 2003 Arithmetic
Angaben in Punkten
  • Dhrystone:
    • SILENTstar
      7.367
    • VIA EPIA M10000
      1.597
  • Whetstone:
    • SILENTstar
      4.530
    • VIA EPIA M10000
      368
Sandra 2003 Multimedia
Angaben in Punkten
  • Integer:
    • SILENTstar
      11.030
    • VIA EPIA M10000
      0
      Hinweis: n.m.
  • Floating-Point:
    • SILENTstar
      17.182
    • VIA EPIA M10000
      0
      Hinweis: n.m.
PCMark 2002
Angaben in Punkten
  • CPU Result:
    • SILENTstar
      5.865
    • VIA EPIA M10000
      1.126
  • RAM Result:
    • SILENTstar
      6.886
    • VIA EPIA M10000
      880
3DMark 2001 SE
Angaben in Punkten
    • SILENTstar
      3.931
    • VIA EPIA M10000
      756
3DMark03
Angaben in Punkten
    • SILENTstar
      97
      Hinweis: nur erster Test möglich
    • VIA EPIA M10000
      0
      Hinweis: n.m.

Vergleicht man die Werte untereinander, sieht man, dass der VIA C3 natürlich keinerlei Chance gegen den P4 hat. Allerdings muss auch der P4 Abstriche machen, zeigt er doch gegen unser Prozessor-Testsystem deutliche Schwächen.

Auf der nächsten Seite: Games