ATi präsentiert PCI Express-Grafikkarten : Gehört PCI Express die Zukunft?

, 6 Kommentare
ATi präsentiert PCI Express-Grafikkarten: Gehört PCI Express die Zukunft?

Eine Revolution ist es nicht und den wirklichen Nutzen von PCI Express werden wir wohl erst in einigen Jahren erkennen können. Dank der massiven Unterstützung von Intel wird dieser Standard jedoch schon in diesem Jahr in neuen PCs zum Einsatz kommen. Die passenden Chipsätze wird der Prozessorgigant zumindest in wenigen Wochen launchen. Mit von der Partie sind dann auch Grafikkarten von ATi.

Nachdem bereits gestern in der Gerüchteküche Nummer 1, dem Inquirer, erste Details auftauchten, wollen wir das Ganze nun etwas professioneller aufziehen und bewaffnet mit Präsentationen von ATi die neuen Grafikkarten vorstellen. Und so präsentierte ATi heute um Punkt 12 Uhr mitteleuropäischer Zeit auf der Computex in Taiwan sein neues Lineup, bestehend aus drei Grafikkarten-Serien, die jeweils eine bestimmte Klientel bedienen. Finale Worte zu den jeweiligen Grafikkarten wollen wir am Ende dieses kleinen Artikels präsentieren.

ATi Radeon X300-Serie
ATi Radeon X300-Serie
ATi Radeon X600-Serie
ATi Radeon X600-Serie
ATi Radeon X800-Serie
ATi Radeon X800-Serie

ATis PCI Express-Grafikkarten

Radeon X300-Serie

Ausgestattet mit dem RV370-Chip wird die Radeon X300 die Basis von ATis neuem Lineup für PCI Express sein. Analog zum Rest der Grafikkarten wird es auch hier zwei Varianten geben, die sich nicht nur in den Taktfrequenzen unterscheiden. So wird die X300 über ein 128 Bit breites Speicherinterface verfügen, während dasjenige der X300 SE nur eine Breite von 64 Bit besitzt. Ob man mit letzterer überhaupt ordentlich aktuelle Spiele genießen kann, sei an dieser Stelle nicht weiter diskutiert. Über die volle Unterstützung von Microsofts DirectX 9 verfügen aber beide Karten. Weitere Details entnehme man bitte der Tabelle und den Bildern von ATis Präsentation. Die Strom sparende „low-K“-Fertigung steht in 0,11 µm leider nicht zur Verfügung.

ATi Radeon X300-Serie
Radeon X300 Radeon X300 SE
Chiptakt 325 MHz 325 MHz
Speichertakt 200 MHz 200 MHz
Fertigungstechnik 0,11 µm 0,11 µm
Speicherbusbreite 128 Bit 64 Bit
Texturspeicher 64, 128 o. 256 MB 64 o. 128 MB
Features Smartshader 2.0,
Smoothvision 2.1,
HyperZ III+
Smartshader 2.0,
Smoothvision 2.1,
HyperZ III+
Shader-Profil 2.0-Pfad
DirectX 9
2.0-Pfad
DirectX 9
ATi Radeon X300
ATi Radeon X300
ATi Radeon X300
ATi Radeon X300
ATi Radeon X300

Radeon X600-Serie

Die neue Radeon X600 kommt mit einem RV380-Chip unter dem Kühlkörper zum Kunden. Allerdings besitzen die beiden Grafikkarten dieser Serie gegenüber den X300-Modellen wesentlich höhere Taktraten und wurden auch nicht weiter im Speicherinterface beschnitten. Und während man mit der X300 neue Wege geht (Stichwort 0,11-µm-Fertigung), besinnt man sich bei der X600 noch auf die alten Tugenden und fertigt diese weiterhin in 0,13 µm breiten Strukturen. Die Daten zur Radeon X600 XT und Pro sehen dabei wie folgt aus:

ATi Radeon X600-Serie
Radeon X600 XT Radeon X600 Pro
Chiptakt 500 MHz 400 MHz
Speichertakt 370 MHz 300 MHz
Fertigungstechnik 0,13 µm lowK 0,13 µm lowK
Speicherbusbreite 128 Bit 128 Bit
Texturspeicher 128 o. 256 MB 128 o. 256 MB
Features Smartshader 2.0,
Smoothvision 2.1,
HyperZ III+
Smartshader 2.0,
Smoothvision 2.1,
HyperZ III+
Shader-Profil 2.0-Pfad
DirectX 9
2.0-Pfad
DirectX 9
ATi Radeon X600
ATi Radeon X600
ATi Radeon X600
ATi Radeon X600
ATi Radeon X600

Radeon X800-Serie

Während die X800-Karten eigentlich schon seit längerem bekannt sind, hat sich ATi entschlossen, für die PCI Express-Varianten keine gesonderte Nomenklatur einzuführen und wird es also auch hier beim Namen „Radeon X800“ belassen. Trotzdem entwickelte man zumindest ansatzweise einen neuen Chip, der das native PCI-Express-Interface im Die trägt und auf den Namen R423 hört. Gegenüber dem R420 der AGP-Geschwister gibt es dann auch kaum Unterschiede, bis auf das bereits erwähnte native Interface. Möchte man für die AGP-Schnittstelle noch zwei verschiedene XT-Varianten einführen, wird es für PCI Express nur eine geben - die „Platinum Edition“. Die Daten der X800-Grafikkarten sehen wie folgt aus:

ATi Radeon X800-Serie
Radeon X800 XT „PE“ Radeon X800 Pro
Chiptakt 525 MHz 475 MHz
Speichertakt 560 MHz 450 MHz
Pipelines 16 12
Fertigungstechnik 0,13 µm lowK 0,13 µm lowK
Speicherbusbreite 256 Bit 256 Bit
Texturspeicher 256 MB GDDR3 256 MB GDDR3
Features Smartshader HD,
Smoothvision HD,
HyperZ HD, 3Dc
Smartshader HD,
Smoothvision HD,
HyperZ HD, 3Dc
Shader-Profil 2.b-Pfad
DirectX 9
2.b-Pfad
DirectX 9
ATi Radeon X800
ATi Radeon X800
ATi Radeon X800
ATi Radeon X800
ATi Radeon X800

Auf der nächsten Seite: Kommentar