News : IDF: Intel nennt Details zu Napa und Yonah

, 7 Kommentare

Sonoma“, die Nachfolge-Plattform der aktuellen Centrino-Generation, ist noch nicht erschienen, da präsentiert Intel bereits erste Details zu deren Nachfolger mit Namen „Napa“. Intels Next-Generation-Mobile-Plattform besteht aus dem Dual-Core-Prozessor „Yonah“, dem Chipsatz „Calistoga“ und dem Wireless-Chip „Galon“.

„Yonah“ ist der Dual-Core-Nachfolger von Intels aktuellem Mobile-Prozessor „Dothan“ und wurde von Grund auf in 65 nm Größe entwickelt. Wer angesichts des zweiten Cores einen Stromfresser befürchtet, kann insoweit beruhigt sein, dass Intel die implementierten Stromspar-Technologien so angepasst hat, dass die beiden Cores einzeln angesprochen werden und somit der aktuellen Last entsprechend zugeschaltet werden. Außerdem wurden „LaGrande“ (LT) und „Vanderpool“ (VT) in den Chip integriert.

Intels Napa Plattform
Intels Napa Plattform
Yonah - Die Power hinter Napa
Yonah - Die Power hinter Napa

Der zugehörige Chipsatz „Calistoga“ mit Intels Southbridge ICH7-M soll über leistungsfähige Onboard-Grafik - mit zu dem Zeitpunkt aktuellen mobilen Grafiklösungen von ATi und nVidia wird sie sicherlich nicht mithalten können -, High Definition Audio, einen 533 MHz schnellen FSB, DDR2 667-Support, sechs PCI-Express-Ports und S-ATA II verfügen. Vervollständigt wird „Napa“ durch den neuen Wireless-Chip „Golan“, der neben dem Tri-Mode wohl auch schon WiMax unterstützen wird. Erste Notebooks auf „Napa“-Basis dürften frühestens Ende nächsten Jahres erscheinen.