News : Pentium M Barebones von AOpen und Shuttle

, 8 Kommentare

AOpen und Shuttle haben Pläne veröffentlicht, Barebones für Intels Stromsparprozessor Pentium M im Sockel 479 auf den Markt zu bringen. Von der asiatischen Webseite Akiba stammt ein Foto eines entsprechenden AOpen-Infostandes, Shuttle hat sein Vorhaben in einem Interview gegenüber dem BareboneCenter verlauten lassen.

Der Pentium M ist eine CPU, die für mobile Einsatzzwecke entwickelt wurde und ein dementsprechend stromsparendes und kühles Design besitzt. Dies, und die dennoch vorhandene Leistung, die mit aktuellen Desktop-Prozessoren durchaus mithalten kann, prädestiniert diese CPU geradezu für den Einsatz in Barebones, die sich dann sehr leise kühlen lassen und als Wohnzimmer-PC nicht stören sowie die Stromrechnung nicht unnötig in die Höhe treiben.

Auf dem Foto des Barebones von AOpen ist neben der Erwähnung des Chipsatzes, es wird, wie auf den ersten Pentium M-Boards von AOpen und DFI, der i855 von Intel verwendet, auch ein Teil der zu erwartenden Ausstattung zu erkennen. Hier sind vor allem je ein AGP- und PCI-Steckplatz sowie Grafik onboard zu nennen, aber auch FireWire, USB 2.0, Gigabit LAN, ALC655 Sound onboard, S/PDIF Out, Coaxial Out, Analog Out sowie eine parallele und eine serielle Schnittstelle sind dabei.

AOpen Barebone
AOpen Barebone

Bastian Fröhlig von Shuttle Deutschland antwortete auf die Frage, ob Shuttle dem ersten Pentium M-Mainboard und dem kommenden Barebone von AOpen etwas entgegenzusetzen hätte: „Wir beobachten den Markt sehr genau und arbeiten schon länger an einem Pentium M Barebone. Dieser wird im kommenden Jahr erscheinen. Das ist leider derzeit alles, was ich dazu sagen kann.“

Weitere Informationen wie Preise und genauere Erscheinungsdaten sind in diesen frühen Informationshäppchen leider noch nicht enthalten. Ebenso ist noch nicht bekannt, ob diese Produkte in Europa überhaupt auf den Markt kommen, speziell Shuttle hielt in der Vergangenheit einige Barebone-Modelle vom europäischen Markt fern.