News : Razer bringt Diamondback Plasma

, 38 Kommentare

Ein halbes Jahr nach Veröffentlichung der Diamondback bringt Razer eine neue Variante der erfolgreichen und äußerst präzisen Gaming-Maus – die „Diamondback Plasma“. Auch diese Maus zeichnet sich durch eine Abtastung von 1600 dpi bei 6.400 Bildern pro Sekunde aus, jedoch wird im Gegensatz zur Diamondback ein Infrarot-Sensor verwendet.

Mit Hilfe der mitgelieferten Software soll es weiterhin möglich sein die Maussensitivität, aber nicht die Abtastgenauigkeit und damit die Sensitivität, wie es bei Logitechs MX518 der Fall ist, während des Spielens zu verändern. Über Sinn oder Unsinn dieser Funktion lässt sich jedoch streiten.

Razer Diamondback Plasma
Razer Diamondback Plasma
Razer Diamondback Plasma
Razer Diamondback Plasma

Was Form, Tastenanzahl sowie deren Platzierung angeht, ist die der Diamondback Plasma identisch mit der Diamondback, d.h. sie verfügt über insgesamt sieben mehr oder weniger gut erreichbare Tasten und ist symmetrisch geformt. Der Maus wurde im Wesentlichen also ein anderes optisches Outfit verpasst, ähnlich wie es zwischen der MX510 und MX518 der Fall ist. Die Diamondback Plasma soll ab Mitte Mai für etwa 50 Euro erhältlich sein.