News : World of WarCraft: Erste Details zum Add-On

, 40 Kommentare

Allem Anschein nach hat die italienische Spielezeitschrift „The Game Machine“ erste Details zum Add-On des Online-Rollenspielprimus' World of WarCraft parat. Der Name der Erweiterung lautet „The Burning Crusade“ und sie bietet neben neuen Landschaften auch eine zusätzliche Rasse für jede der beiden Fraktionen.

Inwiefern die Informationen der Wirklichkeit entsprechen, ist bislang unklar, da Blizzard erste Informationen ursprünglich auf der Blizzcon veröffentlichen wollte, die am 28. und 29. Oktober stattfindet. Offiziell ist bisher nicht einmal der Titel des Add-Ons.

Den Angaben der Zeitschrift nach wird als zusätzliche Spielwelt „Draenor“, der Heimatplanet der Orks, dem Spiel hinzugefügt. Von diesem kamen die Orks mit Hilfe eines magischen Portals in das Menschenreich Azeroth, um dieses zu überfallen - nachzuspielen im zweiten Teil der Strategieserie WarCraft. Allerdings werden nicht alle neuen Dungeons und Gebiete in der neuen Spielwelt angesiedelt sein. Auch die alte Welt wurde um einige neue Instanzen erweitert.

Des Weiteren bringt das Add-On eine neue Rasse für jede Fraktion mit. Die Horde erhält die Blut-Elfen, die etwas kleiner sind als ihre Allianz-Abkömmlinge, jedoch über die Macht der dunklen Magie verfügen. Mit welcher Rasse die Allianz-Fraktion bereichert wird, ist bislang noch nicht bekannt. Ziel der neuen Rassen wird sein, die Unausgeglichenheit der Spieleranzahl zwischen Allianz und Horde zu beseitigen – bisher hat die Allianz ein klares Übergewicht an Spielern. Neue Klassen werden aber nicht Einzug ins Spiel halten; auch die neuen Rassen kämpfen mit den alten wie etwa Schurke, Jäger oder Krieger.

Mit dem Juwelenschmied erhält die Spielergemeinde einen neuen Beruf zur Auswahl. Juwelenschmiede können beispielsweise - ähnlich wie in „Diablo II“ - Waffen mit Schmuckstücken verzieren und diesen somit magische Fähigkeiten zukommen lassen. Auch Kleidungsstücke werden durch den Juwelenschmied aufgewertet werden können.

Technisch wurde das Spiel ebenfalls weiterentwickelt: So erhalten alle Modelle in The Burning Crusade zirka 20 Prozent mehr Polygone als die bisherige Spielwelt. Weiter soll es Wetter-Effekte geben und die Engine wurde um einige zeitgemäße Technologien erweitert. Momentan arbeitet Blizzard daran, Server-übergreifende Schlachten zu realisieren.