News : Seagate mit Rekordumsatz im letzten Quartal

, 12 Kommentare

Seagate gab am 18. Januar seine Ergebnisse des zweiten Quartals des Geschäftsjahres 2006 bekannt. Das Unternehmen meldete einen Umsatz von 2,3 Milliarden US-Dollar, einen Nettogewinn von 287 Millionen US-Dollar und einen Gewinn pro Aktie von 0,57 US-Dollar für das Quartal, das am 30. Dezember 2005 endete.

Im Vergleich dazu erzielte das Unternehmen im Vorjahresquartal einen Umsatz von 1,85 Milliarden US-Dollar, einen Nettogewinn von 144 Millionen US-Dollar und einen Gewinn pro Aktie von 0,29 US-Dollar. Die Vorjahresergebnisse enthielten allerdings keine Kosten im Zusammenhang mit Kompensationszahlungen in Aktien, die im vergangenen Quartal anfielen.

In den letzten 12 Monaten lieferte die Industrie 380 Millionen Festplatten aus. Dies entspricht 35 Millionen Terabyte an Speicherkapazität – eine Steigerung um 60 % seit 2004. Dies macht die enorme Ausbreitung von digitalen Inhalten und den Bedarf an Massenspeicher sowohl bei Unterhaltungselektronikgeräten als auch im Computing-Bereich deutlich. Immer mehr Content-Provider stellen digitale Inhalte zur Verfügung und Seagate wird diesen Trend unterstützen. Wir sind sehr zufrieden, dass wir ein weiteres großartiges Quartal hingelegt haben und freuen uns auf erneutes starkes Ergebnis im zweiten Geschäftshalbjahr.

Bill Watkins, Präsident von Seagate


Das Unternehmen ist eigenen Angaben nach weiterhin der führende Anbieter von Desktop-Festplatten mit einer Rekordauslieferung von 18,9 Millionen Einheiten im Quartal, was einer Steigerung im Vergleich zum Vorjahresquartal um 16 Prozent und einer sequentiellen Steigerung um 8 Prozent entspricht.

Von den 3,2 Millionen 2,5-Zoll-Festplatten, die Seagate im Quartal auslieferte, ging die Rekordzahl von 2,9 Millionen Festplatten in Mobile-Computing-Anwendungen. Dies ist eine Steigerung um 136 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal und eine sequentielle Steigerung um 20 Prozent. Somit konnte das Unternehmen zum sechsten Mal in Folge eine Erhöhung des Marktanteils verzeichnen.

Für das kommende Quartal erwartet das Unternehmen einen Umsatz von ungefähr 2,25 Milliarden US-Dollar und einen Gewinn pro Aktie von ungefähr 0,55 US-Dollar ausschließlich der Kompensationszahlungen in Aktien. Für das Geschäftsjahr 2006 erwartet Seagate nun einen Gewinn pro Aktie in einer Spanne von 2,20 bis 2,25 US-Dollar. Des Weiteren soll in der zweiten Hälfte des Jahres die Übernahme von Maxtor abgeschlossen werden.