7/21 Fünf Mainboards mit Sockel AM2 im Test : Asus, Foxconn und MSI müssen sich beweisen

, 61 Kommentare

Foxconn C51XEM2AA

Foxconn war bisher in Deutschland kaum bekannt, mit dem Launch des nForce 500 hat sich das jedoch geändert. Das Mainboard mit der kryptischen Bezeichnung C51XEM2AA kommt im schwarzen PCB daher und besitzt auf der Southbridge einen aktiven Lüfter. Der Lieferumfang kann durchaus als komplett bezeichnet werden.

  • Lieferumfang
    • Treiber-CD für das Mainboard
    • User's Manual, engl. Handbuch, ca. 101 Seiten
    • 1x SLI-Bridge
    • 1x Slotblende FireWire400, 2 Ports
    • 1x Slotblende, vier USB 2.0-Ports
    • 1x Serielle-Slotblende, ein Port
    • 6x SATA-Datenkabel
    • 3x Stromadapter von 4-polig Molex auf 2x SATA
    • 1x IDE-Rundkabel, 80-polig
    • 1x Floppy-Rundkabel
    • 1x ATX I/O-Blende
Foxconn C51XEM2AA Lieferumfang
Foxconn C51XEM2AA Lieferumfang
Foxconn C51XEM2AA Lieferumfang
Foxconn C51XEM2AA Lieferumfang

Layout

Das Layout des Foxconn C51XEM2AA ist der Varianten für den Sockel 939 sehr ähnlich. Die RAM-Slots befinden sich oben rechts, daneben der IDE- und der 24-polige ATX-Anschluss. Der Floppy-Anschluss ist leider nach ganz unten auf das Mainboard gewandert, damit werden Probleme mit der Kabelführung zum Alltag. Die RAM-Slots können durch lange Grafikkarten nicht blockiert werden.

Während die Southbridge leider durch einen aktiven Lüfter gekühlt wird, kommt die Northbridge mit einem großen passiven Kühler aus. Platzprobleme sollten auch bei großen CPU-Kühlern nicht auftreten, die auf dem Mainboard eingezeichnete Zone ist frei. Die mit hochwertigen Bauteilen bestückte, vier-phasige Spannungsversorgung des Prozessors kommt ohne jede Kühlung aus. Der zusätzliche Stromanschluss für die CPU ist acht-polig ausgeführt und sitzt auf Höhe der Northbridge.

Die sechs nativen SATA-Anschlüsse sind aufgeteilt, einmal zu vier und einmal zu zwei Anschlüssen. So geraten sie nicht mit langen Grafikkarten in einem der beiden PEG-Slots in Konflikt. Foxconn legt schwarze SATA-Kabel mit abgewinkelten Steckern bei. Zwischen den beiden PCIe-x16-Slots sind zwei Slots frei, damit können Grafikkarten immer genügend Frischluft schöpfen. Bei Grafikkarten mit Zwei-Slot-Kühler fällt allerdings einer der beiden PCI-Slots weg. Ganz unten links auf dem Board befindet sich noch ein vierpoliger Stromanschluss, der im Handbuch nicht weiter erwähnt wird, aber wohl wie gewohnt der Zusatzversorgung der Grafikkarten beim SLI-Betrieb dienen soll.

Leider sind nur drei Lüfter-Anschlüsse vorhanden, von denen bereits zwei von CPU- und Southbridge-Lüfter belegt werden. Der CPU-Lüfter-Anschluss ist vierpolig ausgeführt. Ganz unten rechts auf dem Mainboard befinden sich noch zwei Taster für Power und Reset, interessant für Bastler und Hardware-Redakteure. Auch einen Blick wert ist die Port80-Anzeige in Form von zwei Sieben-Segment-LEDs, die beim Booten den Status wiedergeben. Was die einzelnen Werte bedeuten, verrät das Handbuch en Detail.

Foxconn C51XEM2AA Komponenten
Foxconn C51XEM2AA Komponenten
Komponenten Foxconn C51XEM2AA
Nr. Funktion Bezeichnung Info
1 Northbridge nVidia nForce 590 SLI SPP nVidia
2 Southbridge nVidia nForce 590 SLI MCP nVidia
3 GBit-Netzwerk-PHY Marvell 88E1121-TFE1 Kurz-Info
4 Soundchip Realtek ALC882 Realtek
5 FireWire 400/800 TI TSB82AA2 Texas Instruments
6 Hardware-Monitor, Super-I/O Winbond W83627EHG Datenblatt (engl. PDF)
Foxconn C51XEM2AA
Foxconn C51XEM2AA
Foxconn C51XEM2AA
Foxconn C51XEM2AA
Foxconn C51XEM2AA
Foxconn C51XEM2AA
Foxconn C51XEM2AA
Foxconn C51XEM2AA
Foxconn C51XEM2AA

BIOS

Das BIOS lag in der Version 612W1P23 vor. Das nVidia Media-Shield-BIOS trägt die Versionsnummer 6.79.

Foxconn C51XEM2AA CPU-Z CPU
Foxconn C51XEM2AA CPU-Z CPU
Foxconn C51XEM2AA CPU-Z RAM
Foxconn C51XEM2AA CPU-Z RAM
Foxconn C51XEM2AA BIOS
Foxconn C51XEM2AA BIOS
Foxconn C51XEM2AA BIOS
Foxconn C51XEM2AA BIOS
Foxconn C51XEM2AA BIOS
Foxconn C51XEM2AA BIOS
Foxconn C51XEM2AA BIOS
Foxconn C51XEM2AA BIOS
Foxconn C51XEM2AA BIOS
Foxconn C51XEM2AA BIOS
Foxconn C51XEM2AA BIOS
Foxconn C51XEM2AA BIOS
Foxconn C51XEM2AA BIOS
Foxconn C51XEM2AA BIOS
Foxconn C51XEM2AA BIOS
Foxconn C51XEM2AA BIOS
Foxconn C51XEM2AA BIOS
Foxconn C51XEM2AA BIOS
Foxconn C51XEM2AA BIOS
Foxconn C51XEM2AA BIOS
Foxconn C51XEM2AA BIOS
Foxconn C51XEM2AA BIOS
Foxconn C51XEM2AA BIOS
Foxconn C51XEM2AA BIOS
Foxconn C51XEM2AA BIOS
Foxconn C51XEM2AA BIOS
Foxconn C51XEM2AA BIOS
Foxconn C51XEM2AA BIOS
Foxconn C51XEM2AA BIOS
Foxconn C51XEM2AA BIOS
Foxconn C51XEM2AA BIOS
Foxconn C51XEM2AA BIOS
Foxconn C51XEM2AA BIOS
Foxconn C51XEM2AA BIOS
Foxconn C51XEM2AA BIOS
Foxconn C51XEM2AA BIOS

ACPI-Suspend
Das Foxconn-Mainboard unterstützt mit S1 und S3 die beiden wichtigsten Stromsparmodi. Beide lassen sich einzeln im BIOS anwählen. Zusätzlich gibt es die Einstellung „S1+S3“. Aus diesem Modus lässt sich der Computer per Ein/Aus-Schalter oder PS/2-Hardware, aus dem S1-Modus hingegen per Tastendruck, Mausklick oder Drücken des Ein/Aus-Schalters wieder aufwecken. Um den Rechner aus dem S3-Modus wieder zum Arbeiten zu bewegen, braucht man den Ein/Aus-Schalter oder eine PS/2-Tastatur oder -Maus. Mit einer USB-Maus bzw. -Tastatur war ein Aufwecken nicht möglich.

Lüftersteuerung
Fehlanzeige, mehr kann man dazu nicht sagen. Leider haben die Ingenieure bei Foxconn auf die Implementierung verzichtet. In der heutigen Zeit eigentlich schon eine Schande. Alle angeschlossenen Lüfter können völlig ungeregelt ihren Lärmpegel verbreiten. Damit hat sich das Foxconn C51XEM2AA eine deutliche Abwertung eingehandelt!

BIOS flashen
Wer sein BIOS regulär nicht unter Windows flashen möchte, kann dies auch per „Alt-F2“-Tastenkombination beim Booten tun. Nötig ist dazu noch eine Diskette mit der aktualisierten BIOS-Version, die geflasht werden soll. Eine Startdiskette oder DOS-Tools sind nicht mehr nötig.

Sollte das Flashen schiefgehen, so benötigt man eine Diskette mit dem Award-Flash-Programm und einer BIOS-Datei. Das Flash-Programm wird automatisch geladen und das BIOS geflasht. Sehr positiv, denn so entfällt das zeitraubende und teure Austauschen des BIOS-Bausteins.

Software

Nach dem Autostart der beiliegenden CD besteht die Möglichkeit, Treiber und Utilities zu installieren. Bei den Treibern sorgt die Reihenfolge von oben nach unten für die richtige Installations-Reihenfolge. Bei der Software steht außer nTune nur das Foxconn-Update-Tool bereit, zusätzlich gibt es den Acrobat Reader und die Norton-Internet-Security-Suite. Zu guter Letzt können noch die Bedienungsanleitungen für die verbauten Komponenten angezeigt werden.

Leider steht nur der Mainboard-Treiber und das nTune-Programm in einer 64-Bit-Version parat. Hier sollte Foxconn noch nachlegen und neben den kompletten 64-Bit-Treibern die gesamte Software-Ausstattung verfeinern.

Hier noch ein Blick auf nTune auf dem Foxconn C51XEM2AA. Im Vergleich wird die unterschiedliche Unterstützung durch das Tool, je nach BIOS, deutlich. Ausgegraute Werte lassen sich nicht verändern.

Foxconn C51XEM2AA nTune
Foxconn C51XEM2AA nTune

Auf der nächsten Seite: MSI K9A Platinum