News : OCZ entert den Grafikkarten-Markt

, 34 Kommentare

OCZ, bisher bekannt für guten Speicher und High-End-Netzteile, hat auf einer Messe erste Grafikkarten aus eigenem Hause vorgestellt. Dabei setzt man wohl voll auf die GeForce 8800, allerdings gibt es noch nicht wirklich viele Informationen.

Einzelheiten sollen in Kürze bekannt gegeben werden, aber der erste Teaser verspricht wenigstens das Grundmodell der GeForce 8800. Inwiefern sich OCZ auch gleich ans Overclocking wagt, für das das Unternehmen bekannt geworden ist, bleibt abzuwarten. Aber das es eine herkömmliche GeForce 8800 von OCZ ohne etwaige Besonderheiten gibt, mag man nicht glauben. Bekanntlich ist aber nVidia nicht erfreut, wenn jemand an den ursprünglichen Taktraten seiner Referenzchips herrumspielt. Hier darf man auf eine Lösung gespannt sein.

OCZ-Teaser für nVidia-Grafikkarten
OCZ-Teaser für nVidia-Grafikkarten

In den kommenden Tagen sollen offizielle Informationen bekannt gegeben werden. Mit einem Modell ist wohl Anfang kommenden Jahres nach der Consumer Electronics Show (CES), welche vom 8.-11. Januar 2007 in Las Vegas stattfindet, zu rechnen. Zu dieser Zeit soll auch eine enge Zusammenarbeit mit Asus, Shuttle und Abit starten, wie OCZ auf dem „Asia Pacific Technology“-Gipfel (APAC) in Taipei, Taiwan, bekannt gab, erste Früchte tragen – allerdings vorerst nur im asiatischen Raum.