5/5 Enzotech Ultra-X im Test : Keine Angst vor Towerkühlern

, 19 Kommentare

Fazit

Mit dem Ultra-X gelingt dem kalifornischen Hersteller Enzotech ein ausgezeichneter Einstieg ins High-End-Luftkühlgeschäft. Der hybride Spross ist zwar trotz des imposanten 8-mm-Heatpipe-Quartetts äußerlich keine echte Offenbarung, weiß aber auf nahezu allen anderen Gebieten zu gefallen und gehört damit, die führende Position unter den Non-Towerkühlern inne habend, unterm Strich zu den derzeit besten Prozessorkühlern am Markt.

Die Verarbeitungsqualität des aufwendig gefertigten Boliden steht der ausgezeichneten Performance in nichts nach. Die Montage ist zwar mit einem Mainboardausbau verbunden, gefällt angesichts der Größe und des hohen Gesamtgewichtes aber ob ihrer Sicherheit und ihrer hohen Kompatibilität. Besonders erwähnenswert sind überdies die Lieferbeigaben in Form der Lüfterregelung und der hochwertigen Wärmeleitpaste Arctic-Silver 5.

Einstieg nach Maß: Enzotechs Ultra-X übernimmt Spitzenposition im Non-Towerberich
Einstieg nach Maß: Enzotechs Ultra-X übernimmt Spitzenposition im Non-Towerberich

Einzig beim Serienlüfter kann man, je nach persönlicher Präferenz, Kritik ansetzen. Das verbaute ADDA-Modell ist zwar enorm förderstark, geht auf der anderen Seite aber auch recht geräuschvoll zu Werke und ist selbst im 5-Volt-Betrieb noch zu laut für einen wirklich leisen Computer. Allerdings ist hier das letzte Wort noch nicht gesprochen – vermutlich wird der derzeitig eingesetzte Lüfter noch durch ein anderes Modell ersetzt.

In der Summe mausert sich der Ultra-X zum absoluten Geheimtipp, wenn es um eine leistungsäquivalente Alternative zur starken Zunft der Towerkühler geht. Lediglich der recht hoch angesetzte Verkaufspreis von derzeit über 60 Euro, erhältlich beispielsweise bei Caseking, schmälert den ausgesprochen positiven Eindruck des Neulings. Dennoch erhält der Kühler ob seiner Leistung im Vergleich zur Tower-Konkurrenz und im Hinblick auf sinkende Verkaufspreise bei anstehender Massenfertigung unsere Empfehlung (die ab sofort im neuen Glanz erstrahlt).

Empfehlung (11/07)
Empfehlung (11/07)

Dieser Artikel war interessant, hilfreich oder beides? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung in Form deaktivierter Werbeblocker oder eines Abonnements von ComputerBase Pro. Mehr zum Thema Anzeigen auf ComputerBase.