News : CryEngine 2 für Konsolen und auf 600-Dollar-PC

, 136 Kommentare

Dass Crytek daran arbeitet, die CryEngine 2 für Konsolen zu portieren, ist seit längerem bekannt. Dieser Plan wird im Rahmen der Games Developer Conference in San Francisco, die vom 18. bis 22. Februar stattfindet, konkretere Formen annehmen.

Auf der Veranstaltung soll eine Version der Engine präsentiert werden, die sowohl auf der Xbox 360 als auch auf der PlayStation 3 lauffähig ist. Pläne für eine Umsetzung von Crysis wurden zwar noch nicht genannt, scheint aber nunmehr im Bereich des Möglichen zu liegen. Zudem wollen die Entwickler einen Einblick in die Entwicklung der CryEngine 2 und von Crysis gewähren.

Crysis

Nebenher soll noch ein wenig Marketing im Bezug auf den Ruf der Engine betrieben werden. Die optischen Qualitäten stehen außer Frage, jedoch gilt die Engine als enormer Hardware-Fresser. So hat Crytek bereits vor kurzem ein System im Wert von 900 US-Dollar (rund 600 Euro) zusammengestellt, auf dem der Titel in der Auflösung 1280 x 720 mit hohen Details flüssig spielbar sein soll. Als Komponenten kamen ein Intel Core 2 Duo E6750, eine GeForce 8800 GT mit 512 MB VRAM von Nvidia sowie 2 GB DDR2-800-RAM zum Einsatz. Weitere Details und vier Videos können im Forum inCrysis begutachtet werden.

Für die Games Developer Conference hat Crytek nun ein System im Wert von 600 US-Dollar (etwa 400 Euro) konfiguriert, auf dem Crysis ebenfalls flüssig spielbar sein soll. Man darf gespannt sein, mit welchen Detailstufen der Titel spielbar sein wird, trotz allem aber ein recht interessanter Ansatz seitens der Entwickler. Für Spieler mit hohen Ansprüchen sollte so ein System aber dennoch nicht in Frage kommen, diese werden weiterhin auf High-End-Hardware setzen, um den Titel in den bestmöglichen Einstellungen darzustellen.