News : Informationen zur Zukunft von Crysis

, 146 Kommentare

Kaum ein paar Tage ist der viel diskutierte Shooter Crysis auf dem Markt, schon machen erste Meldungen über den Nachfolger die Runde. Bereits vor Kurzem wurde bekannt, dass von Anfang an auf eine Trilogie hingearbeitet wurde – was unter anderem das abrupte Ende erklären soll.

Im Rahmen der Veranstaltung „Lichtblick4D Meet & Greet“ in Berlin sind durch den Chef der Animationsabteilung, Steven Bender, einige weitere Details zu den Fortsetzungen bekannt geworden. So soll nicht nur die Story rund um Aliens und Koreaner weitergeführt werden, sondern auch die Optik einige zusätzliche Verbesserungen spendiert bekommen. Dazu zählen Bewegungsabläufe sowie Gesichtstexturen und -animationen, wodurch ein realistischeres Spielgefühl erzielt werden soll, das der Intensität von Filmen ähneln soll.

Außerdem hat Crytek nach Andeutungen von Bender neben den Fortsetzungen von Crysis noch weitere Projekte in der Pipeline. Welche genau, bleibt unklar, denkbar wäre jedoch ein Titel für die aktuelle Konsolengeneration. Gegenüber der GameStar kündigte Crytek-Mitbegründer Cevat Yerli an, dass eine Portierung der CryEngine 2 binnen der nächsten 18 Monate vonstatten gehen soll.

ComputerBase-Test: Cryteks Crysis – Die neue Genre-Referenz?