News : Enermax MODU82+ & PRO82+ Netzteile verfügbar

, 55 Kommentare

Enermax hat die Verfügbarkeit seiner beiden neuen Netzteilserien MODU82+ und PRO82+ angekündigt. Dem Produktkürzel entsprechend erreichen beide Modellserien in einer 80-Plus-Testumgebung im 110-Volt-Netz einen Wirkungsgrad von mindestens 82%. Üblicher Weise werden im 230-Volt-Netz sogar noch etwas höhere Werte erzielt.

So sollen die Netzteile im 230-Volt-Netz bereits ab Auslastungen von jeweils 20 Prozent Wirkungsgrade zwischen 84 und 88 Prozent erreichen. Die Netzteile gibt es jeweils mit Nennleistungen von 425, 525 und 625 Watt. Außerdem wird das Angebot mit einem 385 Watt starken PRO82+ nach unten abgerundet.

Beide Netzteilserien erfüllen den ATX-Standard in der Version 2.3 und unterscheiden sich lediglich durch ihr Kabelmanagement. Unter dem Namen MODU82+ wird ein weitgehend modulares Kabelsystem angeboten, während unter dem Namen PRO82+ konventionelle, fest verbundene Kabelbäume zu finden sind. Eine Besonderheit des MODU82+ sind zusätzliche 12-Pin-Sockel mit denen eine Nachrüstung für kommende 10-Pin- oder 12-Pin-Hardware-Standards mit entsprechenden Anschlusskabeln sicher gestellt werden soll.

Enermax MODU82+ & PRO82+

Die Kühlung der Netzteile erfolgt jeweils über einen 120 mm großen, doppelt kugelgelagerten Lüfter. Die Drehzahl des Lüfters wird von einer Steuerung namens SpeedGuard anhand mehrerer Parameter inklusive Last und Temperatur zwischen circa 450 und 2.000 Umdrehungen pro Minute nach der Fuzzy-Logik geregelt.

Enermax zeigte die beiden hocheffizienten Netzteilserien erstmals auf der diesjährigen CES in Las Vegas. Inzwischen ist die „82+“-Produktfamilie von Enermax im Handel inklusive dreijähriger Herstellergarantie erhältlich und wird voraussichtlich auch auf der kommenden CeBIT zu sehen sein.