News : Xbox 360 soll Blu-ray-Laufwerk erhalten

, 95 Kommentare

Wie der Branchendienst Digitimes mit Berufung auf Quellen in der Industrie berichtet, entwickle Lite On aktuell ein internes Blu-ray-Laufwerk für Microsofts Xbox 360. Lite On fertigt bereits jetzt einen Teil der in der Konsole verbauten DVD-Laufwerke.

Die Meldung besagt weiter, dass das interne BD-Laufwerk schon im zweiten Quartal dieses Jahres ausgeliefert werden soll. Die Entscheidung Microsofts hin zum Wechsel auf ein Blu-ray-Laufwerk in der Xbox 360 stehe seit dem Ausstieg Toshibas aus dem HD-Formatkrieg fest, so die Insider-Quelle weiter. Ferner sollen die internen BD-Laufwerke mit einer der nächsten Revisionen der Spielekonsole Einzug halten.

Sollten sich die Gerüchte bewahrheiten, zöge Microsofts Konsole in einem weiteren Punkt mit Sonys PlayStation 3 gleich. Diese zeichnet sich dank des Blu-ray-Laufwerkes nunmehr besonders als HD-Abspielgerät aus und könnte damit deutlich zahlreicher verkauft werden als noch in der Vergangenheit. So sprechen nicht nur die jüngst gestiegenen Absatzzahlen für HD-Filme im BD-Format für höhere Verkäufe der Sony-Konsole, auch die Einführung des „BD Profile 2.0“, das zu den meisten Standalone-Playern, nicht aber zur PlayStation 3, inkompatibel ist, macht die Konsole zu einer guten Wahl für Filmfans.

Die Quelle ließ gegenüber der Digitimes weiter durchblicken, dass die nächste Generation der Konsole auch auf ein schwächeres Netzteil setzen wird. So verfüge die aktuelle Revision noch über ein 210 Watt starkes Netzteil, das zukünftig jedoch durch ein Modell mit 170 Watt Leistung getauscht werden soll. Diese Änderung lässt viel Raum für Spekulationen, ist doch davon auszugehen, dass gleichzeitig auch das Platinenlayout gewechselt wird. Ein Shrink der CPU oder vielmehr der GPU könnte anstehen, womit auch das Kühlsystem geändert werden könnte. Sollte das Netzteil zudem platzsparender ausfallen, könnte es auch in das Gehäuse der Xbox 360 wandern oder – sollte dies nicht geschehen, was aus Hitzegründen ebenso denkbar ist – selbiges schrumpfen.

Update  Forum »

Wie am heutigen Tage zu erfahren ist, wird das interne BD-ROM-Laufwerk für die Xbox 360 Microsoft wohl teuer zu stehen bekommen. So belaufen sich die Produktionskosten für ein derartiges Laufwerk auf etwa 95 bis 100 US-Dollar (im Gegensatz zu etwa 20 US-Dollar beim aktuellen DVD-Laufwerk). Es ist gleichzeitig aber unwahrscheinlich, dass die neue Revision der Xbox 360 um den gleichen Betrag teurer wird. Ist dies jedoch nicht der Fall, schmälert sich der Gewinn für Microsoft.

Der Redmonder Konzern könnte auch von anderer Seite Probleme mit dem neuen Laufwerk bekommen. Während nämlich – trotz aller Dementi – durchaus wahrscheinlich ist, dass eine aktuelle Konsole auch die aktuellen HD-Formate unterstützen soll, sähe Sony die Konkurrenz sicher nicht so gerne. Der Hersteller der PlayStation 3 könnte die Auslieferung von Laserdioden für Blu-ray-Laufwerke an OEM-Kunden, die für Microsoft fertigen, zurückfahren, um künstlich Lieferengpässe zu generieren. Ob dies wirklich geschieht, bleibt natürlich abzuwarten – abseits des Konsolenkriegs unterstützt die Verbreitung von BD-Laufwerken immerhin Sonys HD-Standard. Microsoft hingegen wollte auch heute die Gerüchte nicht kommentieren.

Nicht unkommentiert lassen wollen wir jedoch einige Fehler der gestrigen Ausführungen. So setzt bereits das aktuelle Falcon-Layout der Xbox 360 auf ein kleineres Netzteil mit etwa 173 Watt Leistung. Ob dieser Fehler – der so auch bei DigiTimes zu finden ist – bedeutet, dass der Branchendienst die aktuelle Entwicklung übersehen hat und kein neues Netzteil zu erwarten ist oder dass ein neues kommt, jedoch mit anderen Leistungsdaten als vom Branchendienst angegeben, steht unterdessen noch nicht fest. Zudem handelt es sich bei Lite On aktuell nicht um einen Zulieferer für Microsofts DVD-Laufwerke. Der Hersteller liefert jedoch schon seit längerem BD-Laufwerke aus, allerdings für den PC und auch nicht als einziger.

Update 03.04.2008 10:23 Uhr

Gegenüber den Kollegen von Techradar.com dementierte Microsoft nun, dass es ein Blu-ray-Laufwerk für die Konsole geben wird. Demnach seien die Spiele der Grund, weshalb man sich eine Konsole kaufe – nicht die (HD-)Filme. Wünsche der Kunde dennoch kinoreife Unterhaltung, so biete man den Download-Service von Filmen an. Zudem kann die Xbox 360 bereits DVDs in hochskalierter Auflösung wiedergeben – was natürlich keine echten HD-Filme ersetzt.

Das Dementi war – unabhängig vom Wahrheitsgehalt der DigiTimes-Informationen – zu erwarten. Selbst wenn Lite On aktuell BD-Laufwerke für die Xbox 360 fertigen würde, wären erste Konsolen mit Blu-ray-Fähigkeiten wohl erst zum Weihnachtsgeschäft zu erwarten. Eine Bestätigung der Laufwerke zum jetzigen Zeitpunkt würde die Verkaufszahlen der aktuellen Generation mindern. Kurzum: Gerücht bleibt Gerücht, mehr Informationen wird einzig die Zeit offenlegen.