News : Silverstones Gaming-Maus fast fertig

, 46 Kommentare

Auf der diesjährigen CeBIT erstmals unter dem Namen „Sabertooth“ gezeigt, nähert sich Silverstones Gaming-Maus nun der Fertigstellung und hat mit „Raven RVM01“ nun auch einen neuen, etwas kryptischen Namen erhalten. „Raven“ steht dabei für ein Produkt aus Silverstones gleichnamiger, neuer Produktserie für Spieler.

Zu den Features der Maus zählen elf Tasten inkl. Scrollrad, ein Zweifach-Lasersensor, dessen Empfindlichkeit sich in der X- und Y-Achse unabhängig voneinander in 100-dpi-Schritten zwischen 400 und 3.200 dpi einstellen lässt, fünf programmierbare Einstellungsprofile, ein Schalter zum Wechseln zwischen Arbeits- und Spielmodus, ein neuartiges Daumen-Mausrad sowie ein OLED-Display zur Anzeige der dpi-Einstellung und des gewählten Profil.

Silverstone Raven RVM01
Silverstone Raven RVM01

Die Raven RVM01 soll in Kürze zu einem empfohlenen US-Verkaufspreis von 89 US-Dollar zzgl. MwSt. in den Handel kommen.

Silverstone Raven RVM01
Silverstone Raven RVM01
Silverstone Raven RVM01
Silverstone Raven RVM01
Silverstone Raven RVM01
Silverstone Raven RVM01
Silverstone Raven RVM01
46 Kommentare
Themen:

Ergänzungen aus der Community

  • GrafikTreiber 08.06.2008 11:34
    Alles andere als eine Gaming-Maus.

    Zwar ist die Technik top-aktuell, jedoch kann ein Daumenrad dieses Ausmaßes weder Komfotabel noch Nützlich
    sein für irgend ein e-Sport Game.
  • rottenschock 08.06.2008 11:45
    Ich hatte mal einen Trackball, wo man mit dem Daumen den Ball bewegt hat und die Tasten von den anderen Fingern bedient wurden. Von der Ergonomie war dieser Trackball sicherlich besser ausgelegt, als die Bilder dieser Silverstone Maus es vermuten lassen. Und trotzdem hatte man nach zwei bis drei Stunden intensiven Zockens, etwa Quake III, wirkliche Probleme mit seinem Daumen. Von daher bin ich der festen Überzeugung, dass so ein Extra-Daumen-Bedienelement an einer Maus erstens sehr gewöhnungsbedürftig sein wird und zweitens nichts für lange und intensive Spielsessions geeignet ist.
    Daher kann ich meinen Vorrednern nur zustimmen, manchmal ist etwas weniger doch noch mehr!