News : Steht der Nachfolger des Nintendo DS bereit?

, 21 Kommentare

Die gestern veröffentlichten Quartalszahlen stellen für die Nintendo-Offiziellen insgesamt einen großen Grund zum Feiern dar. Mit Blick auf die stagnierenden Verkaufszahlen bei der portablen DS-Konsole gab die Bekanntgabe für Investoren und Presse aber Anlass für Gerüchte.

So äußert der in dem Segment recht bekannte Analyst Michael Pachter von Wedbush Morgan die Vermutung, dass der Konsolen-Konzern schon bald den Nachfolger des DS auf den Markt werfen könnte: „Wir denken, dass der Startzeitpunkt von den DS-Absatzzahlen abhängt und glauben, dass niedriger als erwartet ausfallende Zahlen einen frühen Start bedingen könnten“, erklärt Pachter in einem Schreiben an Investoren.

So seien die Verkaufszahlen zwar weltweit recht solide, in Japan – einem der Kernmärkte – aber eher schwach. Doch selbst im weltweiten Vergleich stagnieren die Absatzzahlen, wie dem gestern vorgelegten Quartalsbilanz zu entnehmen ist. Da man bei Wedbush Morgan davon ausgeht, dass die Verkaufszahlen in Japan weiter nachlassen werden, scheint hier ein Start des DS-Nachfolgers am naheliegensten: „Wir denken, dass Nintendo noch in diesem Jahr eine neue Handheld-Konsole für den japanischen Markt starten wird“, so Pachter weiter. Wann in einem solchen Fall mit einer Verfügbarkeit auf anderen Märkten zu rechnen wäre, ist unklar.