News : Sharkoon stellt runderneuertes 5.1-Headset vor

, 65 Kommentare

Sharkoon hat eine Neuauflage des hauseigenen 5.1-Headset X-Tatic vorgestellt, das auf insgesamt acht integrierte Lautsprecher setzt. Das Headset kann um das Mikrofon erleichtert werden und nimmt mittels einer externen Decoder-Einheit auch digitale Signale entgegen. Dem Anschluss an PC, Mac oder Konsolen steht dabei nichts im Wege.

Das Sharkoon X-Tatic setzt auf acht integrierte Lautsprecher – vier davon in jeder Ohrmuschel. Dabei befindet sich auf jeder Seite des Kopfhörers ein eigenes Chassis für die Front-, Surround-, Center- und Sub-Kanäle. Die Ohrmuscheln sind geschlossen und gepolstert, der Bügel des Headsets ist variabel. Auch das Mikrofon lässt sich wahlweise vom eigentlichen Kopfhörer trennen. Das Sharkoon X-Tatic wird zusammen mit einem 3,6 Meter langen Kabel ausgeliefert, an dem auch eine Kabelfernbedienung montiert ist. Diese steuert sowohl die Gesamtlautstärke als auch die Lautstärke der einzelnen Kanäle. Am anderen Ende der Leitung sitzt ein 9-poliger Analogstecker, der per Adapter auf vier Miniklinkenstecker portiert wird.

Sharkoon X-Tatic
Sharkoon X-Tatic

Ebenfalls demnächst erhältlich sein wird das Sharkoon X-Tatic Digital. Es handelt sich bei diesem Headset um das Sharkoon X-Tatic nebst beigelegter Dolby-Digital-Decoderbox. An dieser kann das Headset und ein digitaler Zuspieler angeschlossen werden. Es steht allerdings nur ein optischer SPDIF-Eingang zur Verfügung – analoge Anschlüsse fehlen komplett. Das Headset wird mit dem „Sound Control Unit“ (SCU) genannten Gerät per 9-poligem Analogstecker verbunden, überdies verfügt die SCU über drei analoge 3,5-mm-Klinkenausgänge für Sechskanalton. Ein USB-Mikrofoneingang soll in diesem Fall den Kontakt zum Mikrofon herstellen und in Kombination mit Sonys PlayStation 2/3 sowie dem PC oder Mac funktionieren.

Sharkoon X-Tatic Sound Control Unit
Sharkoon X-Tatic Sound Control Unit

Die Sound Control Unit decodiert Dolby Digital 2.0, Dolby Digital 5.1 und Dolby Pro Logic. Auch eine Zeitverzögerung für die einzelnen Kanäle (Time Delay) und eine Dynamikanpassung (Dynamic Range Control) werden durch die SCU ermöglicht. Sowohl Headset als auch die Decoderbox benötigen eine diskrete Stromversorgung. Der Markteintritt des Sharkoon X-Tatic ist für Anfang Dezember geplant. Dann soll es das Headset einzeln als Analog-Variante oder in Kombination mit der Sound Control Unit geben. Die Decoder-Einheit wird auch einzeln zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 67,90 Euro erhältlich sein. Der Preis für das Sharkoon X-Tatic Analog soll bei 64,90 Euro liegen, die Digital-Variante inklusive SCU wird gemäß dem Willen des Herstellers mit 109,90 Euro zu Buche schlagen.