6/11 Intel Atom 330 im Test : Zwei Kerne, vier Threads, mehr Leistung?

, 143 Kommentare

Benchmarks

Oberstes Ziel des Intel Atom ist es sicher nicht, um jeden Preis die Leistungskrone für sich zu beanspruchen. Vielmehr geht es in dieser Klasse um Herstellungskosten und Energieverbrauch. Allerdings muss man sich zumindest fragen dürfen, ob der Atom für seine bescheidenen Aufgaben schnell genug ist. Der Atom wurde entwickelt, um Inhalte wiederzugeben, nicht aber um Inhalte zu bearbeiten oder gar zu erstellen. Dementsprechend beschränken wir uns in den Leistungsmessungen auf einige repräsentative Benchmarks, die ausreichen, um seine Leistung einordnen und beurteilen zu können.

7-Zip

Die Datenkompressionssoftware 7-Zip hat in den vergangenen Jahren stark an Popularität gewonnen. Hierzu trug nicht nur die im Vergleich zu anderen Packern bessere Kompressionsrate bei ZIP und GZIP oder dem hauseigenen Format 7z bei. Im Vergleich zur Konkurrenz ist die Software kostenlos und werbefrei und steht darüber hinaus in einer 64-Bit-Version zur Verfügung. Wir testen mit dem integrierten Benchmark der Beta-Version 4.60.

7-Zip
Angaben in MIPS
  • Gesamtwertung:
    • AMD Athlon X2 4850e, 2,5 GHz, 2 Kerne, DDR2-625
      3.830
    • Intel Atom 330, 1,6 GHz, 2 Kerne, DDR2-533
      2.199
    • AMD Sempron LE-1100, 1,9 GHz, 1 Kern, DDR2-633
      1.269
    • Intel Atom 230, 1,6 GHz, 1 Kern, DDR2-533
      1.158

Cinebench R10

Das populäre, aus Deutschland stammende Maxon Cinema4D ist in unserem Benchmarkparcours mit Cinebench R10 vertreten. Die Software nutzt zum Raytracing bis zu 16 Prozessoren und profitiert damit von allen derzeit am Markt erhältlichen Desktop-Prozessoren von AMD oder Intel. Weitere Ergebnisse: Maxon veröffentlicht Cinebench Release 10

Cinebench R10
Angaben in Punkten
  • CPU Benchmark:
    • AMD Athlon X2 4850e, 2,5 GHz, 2 Kerne, DDR2-625
      3.806
    • Intel Atom 330, 1,6 GHz, 2 Kerne, DDR2-533
      1.529
    • AMD Sempron LE-1100, 1,9 GHz, 1 Kern, DDR2-633
      1.360
    • Intel Atom 230, 1,6 GHz, 1 Kern, DDR2-533
      789

iTunes 8

Apples iTunes ist ein Audio-Player mit integriertem Zugang zum iTunes Music Store. Das mittlerweile knapp über 60 MB große Programm bringt den von Apple gewohnten Look und die simple Bedienung auch auf den PC. Es brennt, rippt und „shared“ Musikdaten im Netzwerk. Das Programm bietet die Möglichkeit Musikstücke den eigenen Wünschen entsprechend zu komprimieren. Die Last wird dabei auf die vorhandenen CPUs verteilt. Wir komprimieren eine 57:15 Minuten lange WAV-Datei (578 MB) in das mp3-Format (78,6 MB) mit Qualitätseinstellungen von 192 kbit/s.

iTunes 8
Angaben in Minuten, Sekunden
  • WAV zu MP3:
    • AMD Athlon X2 4850e, 2,5 GHz, 2 Kerne, DDR2-625
      1:24
    • AMD Sempron LE-1100, 1,9 GHz, 1 Kern, DDR2-633
      3:23
    • Intel Atom 330, 1,6 GHz, 2 Kerne, DDR2-533
      5:13
    • Intel Atom 230, 1,6 GHz, 1 Kern, DDR2-533
      6:41

Powerbench

Flash-Anwendungen können sogar das sonst anspruchslose Internet-Surfen zur Herausforderung werden lassen. Die Aachener Powerflasher GmbH hat mit dem Powerbench einen Benchmark online gestellt, der demonstrieren soll, was mit Flash inzwischen machbar ist. Dabei sprengt der Benchmark mit viel 3D und Idee bewusst einige Grenzen der konventionellen Web-Kommunikation. Wir testen den Benchmark mit dem Webbrowser Mozilla Firefox 3.0.3 und dem Adobe Flash Player 9.0.124.0.

Powerbench
Angaben in Punkten
  • Total Result:
    • AMD Athlon X2 4850e, 2,5 GHz, 2 Kerne, DDR2-625
      2.516
    • AMD Sempron LE-1100, 1,9 GHz, 1 Kern, DDR2-633
      1.524
    • Intel Atom 330, 1,6 GHz, 2 Kerne, DDR2-533
      1.023
    • Intel Atom 230, 1,6 GHz, 1 Kern, DDR2-533
      917

TrueCrypt 6.0

TrueCrypt ist ein Open-Source-Verschlüsselungstool, welches seit der Version 6.0 auch Multi-Core-Unterstützung bietet, welche dem Programm auf Dual-/Mehrkern- oder Multi-Prozessor-Systemen zu einer deutlich verbesserten Performance bei der Ver- und Entschlüsselung der Daten verhilft. Weitere Ergebnisse: TrueCrypt 6.0 veröffentlicht (Benchmark)

TrueCrypt 6.0
  • AES (Mean Speed, 100 MB Buffer):
    • AMD Athlon X2 4850e, 2,5 GHz, 2 Kerne, DDR2-625
      196,0
    • AMD Sempron LE-1100, 1,9 GHz, 1 Kern, DDR2-633
      74,2
    • Intel Atom 330, 1,6 GHz, 2 Kerne, DDR2-533
      54,3
    • Intel Atom 230, 1,6 GHz, 1 Kern, DDR2-533
      26,4

Auf der nächsten Seite: PCMark Vantage