News : Apple erhält Patent auf „Handschuhe“

, 58 Kommentare

Apple hat am 1. Januar 2009 ein Patent zugesprochen bekommen, das bereits einen Tag vor der Vorstellung des iPhones der ersten Generation beantragt wurde. Das Patent US 2009/0000010 A1 umschreibt die Beschaffenheit eines speziellen Handschuhs, mit dem die Bedienung von Touchscreens (wie im iPhone oder iPod touch) möglich ist.

In Apples iPhone und dem iPod touch kommen kapazitive Touchscreens zum Einsatz, die nicht direkt auf eine Berührung reagieren, sondern auf die leitende Eigenschaft der menschlichen Haut. Derartige Touchscreens lassen sich nicht per Handschuhe bedienen, da dem verwendeten Material diese leitende Eigenschaft fehlt – im Winter eine durchaus ärgerliche Tatsache.

Apple Patent Handschuh
Apple Patent Handschuh

Das Patent, das Apple nun gewährt wurde, beschreibt einen Handschuh, der neben einer konventionellen äußeren Hülle über eine innere Lage aus kapazitivem Material, das die leitenden Eigenschaften der Finger nachahmt, verfügt. An mindestens einer Stelle des Handschuhs – beispielsweise der Spitze des Zeigefingers – soll der innere Layer (entweder dauerhaft oder auf Wunsch) nach außen geführt sein. Die Bedienung eines Touchscreen soll somit gewährleistet sein, ohne dass der Nutzer den Handschuh ablegen oder zumindest Teile der Hand der winterlichen Kälte preisgeben muss.