News : Serial-ATA-3.0-Geräte ab dem zweiten Quartal?

, 29 Kommentare

Wie die Kollegen vom TechConnect Magazine berichten, könnten erste Geräte mit der neuen Serial-ATA-Version 3.0 bereits im zweiten Quartal dieses Jahres auf den Markt kommen. Die vermutlich größte Neuerung ist die Verdopplung der Übertragungsrate von drei auf nunmehr sechs Gigabit pro Sekunde.

Angesichts der jüngsten Entwicklungen im Bereich der Solid State Drives wird dieser Schritt langsam aber sicher auch bitter nötig. Sowohl Intels X25-M, als auch Toshibas THNS512GG8B reizen mit Lese-Geschwindigkeiten von 250 respektive 240 Megabyte pro Sekunde die aktuelle Serial-ATA 2.0-Schnittstelle beinahe komplett aus. Für weitere deutliche Geschwindigkeits-Zuwächse wird somit eine Beschleunigung der Schnittstelle unumgänglich. Zu den ersten Geräten mit sechs Gigabit pro Sekunde gehören unter anderem die Server-Festplatten-Serien Savvio 10K.3 (146, 300 GB) und und 15K.2 (73, 146 GB) aus dem Hause Seagate. Hier kommt jedoch statt Serial-ATA 3.0 die Version 2.0 des Serial-Attached-SCSI (SAS) zum Einsatz, welche parallel zur S-ATA V3.0 entwickelt wurde. Anders als bei S-ATA 3.0 können bei SAS 2.0 jeweils sechs Gbit/s in beide Richtungen – sprich Voll-Duplex – übertragen werden.