News : Neue Decoderstation von Teufel vorgestellt

, 60 Kommentare

Teufel hat gestern nicht nur sechs neue Lautsprechersysteme vorgestellt, sondern auch eine neue Decoderstation, in deren Entwicklung die Anregungen und Kritik an der Decoderstation 3 eingeflossen sein sollen.

Die neue Decoderstation zeichnet sich wie ihr Vorgänger vor allem dadurch aus, jedwedes Lautsprechersystem an mehrere Quellen anschließen zu können. Hierfür stehen jeweils vier analoge und vier digitale Eingänge bereit – von beidem bietet die neue Decoderstation 5 also mehr als ihr Vorgänger, die Decoderstation 3. Hinzugekommen sind hierbei ein koaxialer Eingang für digitale Mehrkanalsignale sowie sechs Cinch-Eingänge, die für den Anschluss von analogem 6-Kanal-Ton sorgen. Speziell der letzte Anschluss fehlt der Decoderstation 3, die es zwar insgesamt ebenfalls auf sechs analoge Eingänge bringt, welche sich jedoch jeweils nur als Stereoeingänge (in dreifacher Ausführung) nutzen lassen. Insgesamt stehen damit acht Eingänge sowie sechs Cinch-Ausgänge für den Anschluss eines 5.1-Systems bereit.

Teufel Decoderstation 5
Teufel Decoderstation 5

Die neue Decoderstation 5 unterstützt neben Dolby Digital und DTS auch den Stereo-Upmix in Form von Dolby Prologic II. HD-Tonformate werden jedoch nicht unterstützt. Zur Steuerung aller Funktionen liegt auch weiterhin eine Fernbedienung bei. Die Decoderstation 5 wird als ab Lager verfügbar ausgewiesen und ist zu einem Preis von 179 Euro direkt bei Teufel zu haben.

Teufel Decoderstation 5
Teufel Decoderstation 5
Teufel Decoderstation 5
Teufel Decoderstation 5