News : AMD stellt Vier-Kern-Prozessor mit 40 Watt vor

, 65 Kommentare

AMD hat am heutigen Tage das Opteron-Prozessor-Portfolio um einige neue Modelle ergänzt. Ganz oben auf der Liste steht die sparsamste Version mit einer Average CPU Power (ACP) von 40 Watt. Die 2,1 und 2,3 GHz schnellen Prozessoren basieren auf dem 45-nm-Shanghai-Kern und werden fortan die Modellpalette nach unten abrunden.

AMD sucht bei den beiden Prozessoren in erster Linie die Vergleiche zum Vorgänger auf Basis der Barcelona-Architektur. Diese ist nicht gerade durch eine bestechende Performance und eine niedrige Leistungsaufnahme bekannt, so dass die Verbesserungen in allen Bereichen mehr als deutlich ausfallen. Das gleich getaktete Vorgängermodell Opteron 2356 mit 2,3 GHz wird vom Modell 2377 EE deshalb im Performance-zu-Watt-Verhältnis um 62 Prozent übertroffen.

Neue AMD-Opteron-CPUs mit 40 Watt (ACP)

Parallel zu den stromsparenden Versionen gibt es auch auch zwei neue Flaggschiffe mit jetzt 3,1 GHz, welche die erst im Februar eingeführten Modelle 2387/8387 und 2389/8389 von der Spitze verdrängen. Die Rede ist von den Opteron 2393 SE und 8393 SE mit einer ACP von 105 Watt.

AMD gibt für alle Server-Prozessoren seit einiger Zeit nur noch die Average CPU Power (ACP) an, welche die durchschnittliche Leistungsaufnahme des Prozessors im Einsatz beschreiben soll. Die ACP von 40 Watt der neuen EE-Modellen dürfte ungefähr einer TDP von 50 Watt entsprechen, die Werte für 55, 75 und 105 Watt ACP hatte AMD seinerzeit mit der Einführung der Barcelona-Prozessoren auf 79, 115 und 137 Watt TDP festgelegt. Dieses PDF-Dokument ist auch heute mit dem Stand vom 6. Dezember 2007 das einzig aussagekräftige Schreiben von AMD, in dem die ACP genau der betreffenden TDP gegenübergestellt wird. Ein die 40-Watt-Version beinhaltendes Update dürfte in den kommenden Tagen anstehen.