News : Seagate bringt neue spezielle Festplatten

, 27 Kommentare

Mit der fünften Generation der „SV35“-Serie hat Seagate die Produktpalette aktualisiert, die speziell für den 24-Stunden-Betrieb in Videoüberwachungssystemen entwickelt wurde. Dabei wurde insbesondere die Kapazität gegenüber früheren Modell erhöht, aber auch an allen weiteren markanten Punkten einer Festplatte wurde gefeilt.

Die SV35.5-Serie gibt es ab sofort mit Kapazitäten von bis zu einem Terabyte. Sie sollen bei geringer Lautstärke sehr zuverlässig im Dauerbetrieb arbeiten, die MTBF liegt bei über einer Million Stunden. Gleichzeitig ist die Serie auch für etwas härtere Umgebungen geschaffen, so dass die Datenträger bei bis zu 70 Grad problemlos ihre Arbeit verrichten sollen. Intern drehen die Platten der SV35.5-Serie mit 7.200 U/Min, die Zugriffszeit beim Lesen liegt bei 8,5 ms. Die maximale Datentransferrate soll bei 140 MB/s liegen, ein SATA-II-Interface sorgt für die notwendig schnelle Verbindung. Die Leistungsaufnahme beziffert Seagate mit maximal 10,4 Watt unter voller Belastung, in der Regel soll sie bei etwa 7 Watt liegen. Auf die Serie gibt Seagate fünf Jahre Garantie.

Seagate SV35.5 Series
Seagate SV35.5 Series