ATi schickt Radeon HD 4730 ins Rennen

Andreas Frischholz 59 Kommentare

Mit der Radeon HD 4770 konnte ATi erfolgreich eine schnelle Karte mit gutem Preis-/Leistungsverhältnis auf den Markt bringen, der mit einer höheren als von ATi erwarteten Nachfrage reagiert. Um Angebotslöcher zu stopfen, plant ATi nun offenbar den Start einer Radeon HD 4730.

Diese wird allerdings nicht den im modernen 40-nm-Verfahren gefertigten RV740 setzen, sondern den in 55 nm produzierten RV770 als Grundlage haben, der auch bei der Radeon HD 4830 oder 4850 verwendet wird. Im Vergleich zur Radeon HD 4830 handelt es sich um eine zusätzlich beschnittene Version des Chips, allerdings soll die Karte im Gegensatz zu den genannten RV770-Modellen mit 512 MB GDDR5-Speicher ausgestattet werden. Dieser arbeitet mit effektiven 3.600 MHz und ist über ein 128-Bit-Speicherinterface an den Chip angebunden, der mit einem Takt von 700 MHz versehen wurde. Angaben zu den Shader-Einheiten fehlen derzeit.

PowerColor Radeon HD 4730
PowerColor Radeon HD 4730

Als Termin steht das Ende dieses Monats im Raum, allerdings ist noch unklar, ob die Karte in großen Stückzahlen oder nicht nur zur Überbrückung des aktuellen Engpass auf den Markt gelangt. Erstes Bildmaterial stammt von einem Modell von PowerColor, das zusätzlich mit einem Arctic Cooling Accelero L2 Pro ausgerüstet ist. Die Karte soll für 79 US-Dollar im Laufe der Woche in den Handel gelangen.

59 Kommentare
Themen:
  • Andreas Frischholz E-Mail
    … recherchiert und berichtet auf ComputerBase schwerpunktmäßig zu den Themenkomplexen Netzneutralität und Netzpolitik.

Ergänzungen aus der Community

  • bensen 25.05.2009 21:29
    Laut Gerüchten soll sie auch 640 Shader haben. Chiptakt ist minimal geringer, Speicherbandbreite höher als beim 4770.
    Wenn das Teil nicht mit dem SI die ROPs gleich mit beschnitten bekommt sehe ich keinen Grund warum das Teil (deutlich) langsamer als ne 4770 sein soll oder langsamer als eine 4830.
    Noch weiter zu beschneiden wäre ja auch langsam blödsinnig.
    Und vor allem warum soll eine "4750" mit GDDR3 nicht erheblich langsamer sein?