5/6 CoolIT Systems Domino A.L.C. im Test : Kompakte Wasserkühlung für Einsteiger

, 34 Kommentare

Kühlleistung

Da ein Wechsel des Serienlüfters der CoolIT-Flüssigkeitskühlung nicht möglich ist, verzichten wir bei der Leistungsbetrachtung auf unser Referenzbelüftungen und testen lediglich mit dem 120-mm-Standardlüfter aus dem Lieferumfang. Um jedoch dabei die besten Arbeitsbedingungen für das Produkt auszuloten, variieren wir das Testsetup etwas. Große Veränderungen sind aufgrund der einschränkenden Gestaltung der Domino zwar nicht möglich, jedoch testen wir sowohl mit saugendem als auch blasendem Radiatorlüfter (an der Gehäuserückwand) sowie mit zusätzlichem, ausblasenden 120-mm-Gehäuselüfter (Scythe S-Flex 800 U/min) im Gehäusedeckel (ersetzt den durch die CoolIT-Kühlung blockierten Gehäuselüfter im System).

In der Übersicht sehen unsere vier Testbedingungen wie folgt aus:

  • Option 1: Radiatorlüfter ausblasend, kein Gehäuselüfter im Deckel
  • Option 2: Radiatorlüfter ausblasend, Scythe S-Flex 800 im Deckel
  • Option 3: Radiatorlüfter einblasend, kein Gehäuselüfter im Deckel
  • Option 4: Radiatorlüfter einblasend, Scythe S-Flex 800 im Deckel

Als Vergleichsparameter kommen mit der Corsair H50 ein ähnliches Flüssigkeitssystem und dem Prolimatech Megahalems einer der besten Luft-Prozessorkühler zum Einsatz. Die Corsair H50 wird bei einblasendem Lüfter ohne zusätzlichen Gehäuselüfter (Pendant zur Option 3 der Domino) getestet. Beim Megahalems wird gemäß unserer Testvorgaben ein 800-U/min-Gehäuselüfter in der Rückwand genutzt. Wir testen natürlich sowohl bei Standardtakt und moderater thermischer Beanspruchung als auch bei Übertaktung der CPU mit starker Temperaturentwicklung.

Standardtakt (2,66 GHz, 1,2 Volt)
Option 1 Option 2 Option 3 Option 4 Corsair H50 Megahalems
Belüftung „Quiet"-Modus Serie S-Flex
CPU-Temp /°C 69 64,25 61,25 59,25 58 55,5
Casetemp /°C 30,9 27,7 37,2 35,7 35,3 27,2
Wassertemp /°C 46 41 39 37 - -
Drehzahl /U/min 1.700 1.350 1.100 1.050 1.000 1.000
------------------------------------------------------------------------
Belüftung „Performance"-Modus Serie S-Flex
CPU-Temp /°C 63,5 60 56,75 55,5 55,5 52,5
Casetemp /°C 30,6 25,8 32,2 30,8 31,9 26,2
Wassertemp /°C 40 37 35 34 - -
Drehzahl /U/min 2.085 1.780 1.500 1.500 1.400 1.400
------------------------------------------------------------------------
Belüftung „Full"-Modus Serie S-Flex
CPU-Temp /°C 58,5 55 52,75 51,5 53,25 50,75
Casetemp /°C 27,7 24,8 28,7 28,6 31,3 26,2
Wassertemp /°C 36 33 31 30 - -
Drehzahl /U/min 2.500 2.500 2.500 2.500 1.680 1.800
Übertaktet (3,2 GHz, 1,4 Volt)
Option 1 Option 2 Option 3 Option 4 Corsair H50 Megahalems
Belüftung „Quiet"-Modus Serie S-Flex
CPU-Temp /°C Absturz 98,25 91,25 90 95,5 89,75
Casetemp /°C - 28,9 40,6 39,6 39,4 28,9
Wassertemp /°C - 50 46 45 - -
Drehzahl /U/min - 2.100 1.700 1.600 1.000 1.000
------------------------------------------------------------------------
Belüftung „Performance"-Modus Serie S-Flex
CPU-Temp /°C Absturz 94,75 86,75 84,5 87,75 82,2
Casetemp /°C - 28,2 36,9 35,7 39,3 27,2
Wassertemp /°C - 47 42 41 - -
Drehzahl /U/min - 2.300 2.100 2.050 1.400 1.400
------------------------------------------------------------------------
Belüftung „Full"-Modus Serie S-Flex
CPU-Temp /°C 98,5 90,25 81,75 81,25 84,5 77,5
Casetemp /°C 32,8 27,6 33,8 32,6 37,6 26,2
Wassertemp /°C 51 44 39 38 - -
Drehzahl /U/min 2.500 2.500 2.500 2.500 1.680 1.800

Einige Charaktereigenschaften lassen sich aus unseren Testergebnissen ablesen. Zunächst sind die Optionen 3 und 4 mit dem im Vergleich zum Auslieferungszustand gedrehten Radiatorlüfter die zum Teil deutlich leistungsstärkeren Setups. Je nach Gehäusekonzept sollte bei einblasend montiertem Lüfter jedoch dringend darauf gedachtet werden, dass durch zusätzliche Gehäuseentlüftung für genügend Wärmeaustausch gesorgt wird, da ansonsten die Innentemperatur enorm ansteigen kann. Dennoch empfehlen wir das Drehen des Lüfters, da durch das Ansaugen der kühleren Raumluft nicht nur deutlich besser gekühlt wird, sondern die Temperatursteuerung der CoolIT Domino auch noch entscheidend geringere Drehzahlen anlegt und damit das Betriebsgeräusch zum Teil signifikant senkt.

Im Vergleich zur Corsair H50 und vor allem zum Prolimatech Megahalems kann das CoolIT-Produkt nur bedingt punkten. Bei Nichtübertaktung und moderater Verlustleistung kann das Domino-Flüssigkeitskühlung noch sehr gut mithalten und liegt etwa auf dem Niveau des Konkurrenzprodukts von Corsair, während das ausgereifte Towerkonzept des Megahalems leicht die Nase vorn hat. Bei deutlicher Übertaktung stößt das kleine Kühlsystem jedoch an seine Grenzen und steuert bei enormer Lärmentwicklung in allen Modi mit sehr hohen Drehzahlen an. Hier kann vor allem der Luftkühler Megahalems bei ähnlichen Temperaturen mit entscheidend geringeren Laufgeschwindigkeiten und Lautstärken auftrumpfen. Auch die H50 vergrößert den Abstand zum ähnlich konzipierten CoolIT-Pendant.

Auf der nächsten Seite: Fazit