News : EA: Multiplayer gebrauchter Sportspiele kostet extra

, 306 Kommentare

Bereits vor fast zwei Jahren äußerte sich ein Vertreter von Electronic Arts (EA) zu den – aus Publisher-Sicht – ungünstigen Weiterverkäufen von Spielen. Die so erzeugten Geldströme fließen überall hin, in die Tasche des Erstbesitzers oder in Zweite-Hand-Geschäfte, nur nicht zu EA. Das soll sich mit einer Gebühr nun ändern.

Im offiziellen Blog eines der weltweit größten Publishers ist zu lesen, dass dieser die Einführung eines Online-Passes für seine Titel aus der „EA Sports“-Serie plant. Erstmals soll dieser in dem Titel „Tiger Woods PGA Tour 11“ Anwendung finden. Bei diesem Pass handelt es sich um einen Registrierungs-Code, mit dem der Käufer den Online-Modus sowie weitere Zusatzinhalte freischalten kann. Der Code ist genau einmal gültig und damit nur für den ersten Käufer des Spieles von Nutzen. Wandert ein Spiel in die Hände eines Zweitkäufers, so muss dieser ohne den Online-Modus leben oder diesen per neu gekauftem Online-Pass erneut freischalten. Dieser Pass soll dann einmalig 10 US-Dollar kosten (hiesige Preise stehen noch nicht fest) und kann sowohl bei EA als auch in ausgesuchten Spielegeschäften erworben werden.

Electronic Arts begründet den Schritt mit der wachsenden Zahl an Online-Spielern, für die nicht nur Produkte entwickelt werden müssten, sondern die auch eine Infrastruktur benötigten. Angeblich seien fünf Millionen Spielsitzungen weltweit pro Tag zu stemmen, da wäre es nur fair, „wenn wir dafür auch bezahlt werden und diese Dienste nur denen zugänglich machen, die dafür bezahlen“, so die Begründung im EA-Blog.

Dennoch dürfte die zusätzliche Gebühr, die für alle kommenden Versionen von EAs umfangreichem Sportspiel-Repertoire eingeführt werden soll, nicht gerade auf Verständnis bei Spielern stoßen. Ob sich der Publisher davon allerdings beirren lässt, wäre zu bezweifeln. Electronic Arts dürfte aktuell bemüht sein, die hohen Verluste der vergangenen Quartale einigermaßen zu begrenzen. Sogar Software-Piraten will man mithilfe von Download-Inhalten zur Kasse bitten.