News : Mini-PC-Barebone für 6-Kern-CPUs von Shuttle

, 43 Kommentare

Eigentlich wollte Shuttle erst auf der in wenigen Tagen beginnenden Computex in Taipeh Details zum neuen Mini-PC-Barebone mit Intels X58-Express-Chipsatz verraten, in dem bei Bedarf sogar Intels Sechs-Kern-Prozessor Core i7-980X Extreme Edition und eine Nvidia GeForce GTX 480 Platz finden.

Nun ist es aber doch schon ein paar Tage früher soweit, Shuttle präsentiert das Modell SX58J3 aus der J3-Serie und gibt sogar schon den Beginn der europaweiten Auslieferung des gerade mal 33 x 21,5 x 19 cm großen Gehäuses mit einem Volumen von 13 Litern bekannt. Wer nicht ganz so viel Rechenleistung benötigt, kann statt der Extreme-Edition natürlich auch eine der anderen Core-i7-CPUs für den Sockel 1366 verbauen. An der Grafikkarten-Front können statt einer GeForce GTX 480 auch eine andere Dual-Slot-Grafikkarte oder zwei Single-Slot-Modelle mit CrossFireX bzw. SLI verbaut werden. Für eine ausreichende Energieversorgung auch bei Maximalbestückung des Barebones soll einer 80-Plus-zertifiziertes Netzteil mit 500 Watt Leistung sorgen, während sich für die Wärmeabfuhr ein Heatpipe-Kühlsystem verantwortlich zeichnet. Der Arbeitsspeicher lässt sich mit den vier Steckplätzen des Barebones auf bis zu 16 GB DDR3-Speicher aufrüsten.

Shuttle
Shuttle

Zur weiteren Ausstattung des SX58J3 gehören zwei Gigabit-Schnittstellen, die redundant geschaltet werden können oder zur Leistungssteigerung Load-Balancing unterstützen. Im Inneren des Gehäuses ist außerdem Platz für zwei Festplatten; es stehen jedoch vier SATA- und zusätzlich eSATA-Ports zur Verfügung. Für externe SATA-Geräten steht außerdem ein Stromanschluss bereit. Abgerundet werden die Anschlussmöglichkeiten für Speichermedien durch einen Kartenleser in der Front. Das SX58J3 ist bereits erhältlich und wird derzeit ab rund 458 Euro gelistet.

Shuttle SX58J3
Shuttle SX58J3