News : Zwei neue Lüftersteuerungen von Scythe

, 47 Kommentare

Scythe erweitert die „Kaze Master“-Lüftersteuerungsserie durch zwei neue Modelle, die jeweils zwei weitere Lüfter- sowie Temperatursensorkanäle haben. Sie werden beide unter dem Namen „Kaze Master Pro“ angeboten und sind für den 5,25 Zoll- (Kaze Master Pro 5.25) bzw. den 3,5 Zoll-Schacht (Kaze Master Pro 3.5) konzipiert.

Die Kaze Master Pro 5.25 wurde im Vergleich zur Standardversion durch zwei weitere Lüfter- sowie Temperatursensorkanäle erweitert. Es können nun bis zu sechs Lüfter angeschlossen und im Bereich von 3,7 bis 12 Volt gesteuert werden. Zur Temperaturmessung ist der Anschluss von insgesamt sechs Temperatursensoren an die Lüftersteuerung möglich. Für die Anzeige der Werte wird ein VF-Display (Vacuum Fluorescent Display) verwendet, wobei der Benutzer zwei per Drehregler selektierbare Kanäle gleichzeitig anzeigen kann. Unabhängig davon können die Lüfter jederzeit per Drehpotentiometer gesteuert werden.

„Scythe Kaze Master Pro“-Serie

Das kleinere Modell Kaze Master Pro 3.5 verfügt über vier Lüfter- sowie vier Temperatursensorkanäle. Auf dem Display werden die Temperaturen und Lüfterdrehzahlen eines Kanals angezeigt. Ein Taster ermöglicht es dem Benutzer zwischen den verfügbaren Kanälen zu wechseln. Die angeschlossenen Lüfter können über vier Drehpotentiometer unabhängig vom angezeigten Kanal geregelt werden.

Des Weiteren verfügen beide Kaze Master Pro Modelle über eine Alarmfunktion, die den Benutzer warnt, falls kritische Temperaturen erreicht werden oder ein Lüfter ausfallen sollte. Die Preisempfehlung für die Kaze Master Pro 5.25 liegt bei 34,95 Euro, die der Kaze Master Pro 3.5 bei 24,95 Euro. Bislang werden beide jedoch noch nicht gelistet.