10/10 Antec TruePower New 650W im Test : Angriff auf den deutschen Markt

, 43 Kommentare

Zusammenfassung

Das Antec TruePower New kann überzeugen, was schon an Dingen wie dem vorteilhaften Hybrid-Kabelmanagement, der passenden Leistungsverteilung oder der stimmigen Kabelanzahl und -länge sichtbar wird. Auch im Innenraum weiß das Antec TP-650 zu gefallen und zeigt solide Seasonic-Qualität. Die Netzfilterung macht einen gut ausgestatteten Eindruck, alle Kondensatoren sind Markenware und dank den Gleichstromwandlern der DC-DC-Technik kann man das Netzteil sogar als einen Vorreiter im Mittelklassesegment bezeichnen.

In Sachen Effizienz erreicht das Gerät ohne Probleme den 80Plus-Bronze-Standard und liegt bei einer Auslastung von 20 Prozent sogar auf Silber-Niveau. Die Leistungsfaktorkorrektur (PFC) kann da leider nicht mithalten und präsentiert mit einem Spitzenwert von 0,953 bei 230 VAC ein eher schwächliches Ergebnis. Die Spannungsregulation liegt hingegen wieder voll im Soll, keine Spannung läuft akut Gefahr, den Grenzbereich zu verlassen. Lediglich die +5-Vsb-Leitung kommt unter 100 Prozent Last langsam in die Nähe des Grenzwertes. Fast noch besser sieht es bei Ripple & Noise aus: +12 V erreichen maximal 30 mV (Grenzwert: 120 mV), 3,3 V liegt unter voller Auslastung bei 18 mV (Grenzwert 50 mV) und 5 V stehen mit maximal 13 mV (Grenzwert 50 mV) ebenfalls sehr gut da.

Doch auch eindeutig negative Seiten haben unsere Messungen aufgedeckt: Die Lautstärke ist bei 20 und 50 Prozent Last zwar mehr als in Ordnung, steigert sich dann aber dank bis zu 1.915 U/min deutlich. Wir würden ANTEC raten, unter anderem über ein anderes Lüftermodell nachzudenken. Der verbaute ADDA-Lüfter ist zwar vorteilhafterweise kugelgelagert, war aber schon in der Corsair-HX-Serie nicht als Leisetreter bekannt. Und auch bei der Hold-Up-Time patzt der Aspirant: Die ATX-Spezifikation gibt als Minimalwert 17 ms vor, das TP-650 schafft auf +12 V lediglich 12–13 ms. Das ist schlicht gesagt deutlich zu wenig und übrigens nichts überraschendes, denn Seasonic hatte schon des Öfteren Probleme in diesem Bereich.

Fazit

Alles in allem wandert das Antec TruePower New auf Messers Schneide zwischen Empfehlung oder nicht. Auf der Haben-Seite stehen viele, meist sehr gute Ergebnisse von der Effizienz bis hin zur Spannungsregulation, auf der Kontra-Seite befinden sich jedoch mit der Leistungsfaktorkorrektur, der Hold-Up-Time und der Lautstärke unter hoher Last ganze drei Punkte. Doch der Preis von rund 92 Euro lässt diese Patzer schnell vergessen und setzt das gebotene in Relation: Das Antec TruePower New 650W ist ohne Frage eines der besten Netzteile im Mittelklassesegment. Wer mehr will, muss tiefer in die Tasche greifen und in den High-End-Bereich schauen.

Dieser Artikel war interessant, hilfreich oder beides? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung in Form deaktivierter Werbeblocker oder eines Abonnements von ComputerBase Pro. Mehr zum Thema Anzeigen auf ComputerBase.