3/10 Antec TruePower New 650W im Test : Angriff auf den deutschen Markt

, 43 Kommentare

Netzteil im Detail

Das Antec kommt in einem matten, dunkelgrauen Finish daher und ist nur 150 mm lang, was den Einbau in die allermeisten Gehäuse problemlos ermöglichen sollte. Abgesehen von einem lila Label an der Seite macht das TP-650 einen schlichten und funktionalen Eindruck. Erfreuen konnten uns das bündig mit dem Gehäuse abschließende Lüftergitter sowie die recht kratzresistente, rauhe Lackierung.

Antec TruePower New TP-650
Antec TruePower New TP-650

An der Rückseite befinden sich die Anschlüsse der modularen Kabel, welche per Sticker die Angehörigkeit der einzelnen Buchsen zu den verschiedenen +12-V-Schienen signalisieren. Wie beispielsweise von Cougar bekannt, hat Antec sich dazu entschlossen, ein Hybrid-Kabelmanagement zu verwenden. Das bedeutet, dass neben dem ATX- und EPS-Kabel noch weitere Stränge fest angebracht sind. Unserer Meinung nach ist diese Lösung eine vorteilhafte Variante, da gewisse Stecker sowieso benutzt werden und Fehlerquellen, welche die Buchsen für die modularen Kabel darstellen, teilweise entfallen.

Antec TruePower New TP-650
Antec TruePower New TP-650
Antec TruePower New TP-650
Antec TruePower New TP-650

Unter der Haube des Netzteils werkelt ein altbekannter, kugelgelagerter und PWM-gesteuerter ADDA-Lüfter mit der Bezeichnung AD1212HB-A7BGL. Die Kugellagerung besitzt zwar einen Langzeitvorteil gegenüber einem Gleitlager, kann aber nichts daran ändern, dass das ADDA-Modell nicht gerade als Leisetreter bekannt ist.

Antec TruePower New TP-650 – Lüfter
Antec TruePower New TP-650 – Lüfter

Kabelausstattung

Die Kabelausstattung kann sich sehen lassen. Insgesamt jeweils neun SATA- und Molex-Stecker bietet das TP-650. Auch die Anzahl der PCIe-Stecker kann mit vier Stück überzeugen. Wir hätten uns lediglich ein teilbares 8-Pin-EPS-Kabel gewünscht, um so den Entfall des 4-Pin-EPS-Kabels zu ermöglichen.

Anzahl Kabeltyp Länge in cm
fest
1 24-Pin ATX 53
1 8-Pin EPS 65
1 4-Pin EPS 56
1 6+2-Pin + 6-Pin PCIe 56 – 65
1 3x Molex + 1x FDD 53 – 67 – 83 – 98
1 3x SATA 53 – 68 – 83
modular
2 3x Molex 57 – 72 – 87
2 3x SATA 55 – 70 – 85
1 6+2-Pin + 6-Pin PCIe 56 – 68

Auf der nächsten Seite: Innenraum