News : Nvidia: Keine Fertigung bei Globalfoundries

, 33 Kommentare

Nachdem kürzlich erneut Gerüchte aufgetaucht waren, dass sich Nvidia von TSMC entferne und auch an Globalfoundries Aufträge verteilen wolle, betonte nun CEO Huang die gute Partnerschaft mit dem bestehenden Partner und gab dem Neuling in der Branche eine Abfuhr.

Damit untermauerte Nvidia seinen bisherigen Standpunkt zu diesem Thema, den man bereits vor einem Jahr mit den Worten „Globalfoundries is an AMD fab, right?“ klar gemacht hatte. Da Globalfoundries zwar zu großer Mehrheit in arabischer Hand sei, die Stimmrechte aber zu 50 Prozent bei AMD liegen, wird TSMC weiterhin auch die neuen Tegra-Prozessoren für mobile Geräte aus dem Hause Nvidia fertigen. Insbesondere auf diesen mobilen Markt fokussiert sich Globalfoundries seit einigen Monaten, sollen in den Werken zukünftig doch beispielsweise 28-nm-Chips für ARM gefertigt werden.