News : Neuigkeiten zu RIMs „Playbook“ (Video)

, 15 Kommentare

Neben seinen zahlreichen BlackBerry-Smartphones zeigt der kanadische Hersteller Research in Motion auch sein erstes Tablet auf dem Mobile World Congress. Auch wenn das Gerät in einem „Hands on“ einen sehr fertigen Eindruck hinterließ, hielt man sich in Bezug auf einen konkreten Verkaufsstart bedeckt.

Bislang teilte RIM nur mit, dass man im Laufe des ersten Quartals den Verkauf in den USA und etwa drei Monate später dann in anderen Ländern starten wolle. Aber auch bezüglich des Preises gibt es keine neuen Informationen.

BlackBerry PlayBook

Das sieben Zoll große, kapazitive Display Display mit seinen 1.024 × 600 Pixeln reagiert ohne große Verzögerungen auf Eingaben, selbst bei mehreren – teils sehr anspruchsvollen – im Hintergrund laufenden Applikationen konnten keine Aussetzer festgestellt werden. Die Menüs wirken übersichtlich, RIM verzichtet dabei aber nicht auf ein frisches, ansprechendes Design.

BlackBerry PlayBook „Hands on 1“

Aus Entwicklersicht dürfte insbesondere die Integration von Adobe Air interessant sein. RIM will auf diesem Wege auch weniger versierte Nutzer ansprechen.

BlackBerry PlayBook „Hands on 2“

Insgesamt versucht der BlackBerry-Hersteller mit seinem Tablet vermehrt Privatanwender anzusprechen. Dafür sprechen zumindest Multimedia-Features wie eine HDMI-Ausgabe oder die Wiedergabe und Aufnahme von Videos in FullHD-Qualität.

BlackBerry PlayBook
Display 7", 1.024 × 600 Pixel, kapazitiver Touchscreen
CPU Dual-Core Cortex A9, 1 GHz
Speicher 1 GB RAM, keine Angaben zum restlichen Speicher
Verbindungen WLAN 802.11 b/g/n, Bluetooth 2.1 + EDR
Kamera Hauptkamera mit 5 MP, Frontkamera mit 3 MP; Videos jeweils mit 1.920 × 1.080 Pixeln (1080p)
Anschlüsse Micro-USB, Micro-HDMI
Abmessungen 130,0 × 193,0 × 10
Masse 400 g