News : 18 Millionen ausgelieferte Tablets in 2010

, 23 Kommentare

Im vergangenen Jahr wurden weltweit insgesamt knapp 18 Millionen Tablet-PCs von den Herstellern ausgeliefert, allein im vierten Quartal 2010 waren es mehr als zehn Millionen. Zu diesem Ergebnis kommt die jüngste Untersuchung der Marktforscher von IDC.

Demnach haben Apple und Samsung den Markt beherrscht: Das US-Unternehmen konnte 14,9 Millionen Exemplare des iPads absetzen, die Koreaner zwei Millionen Galaxy Tabs. Damit hatte Apple über das gesamte Jahr gerechnet einen Marktanteil von 83 Prozent, Samsung auf Platz zwei immerhin noch elf Prozent.

Für das laufende Jahr rechnen die Analysten mit einer Steigerung der Absatzzahl auf knapp 50 Millionen, davon sollen bis zu 80 Prozent auf die jüngst vorgestellte zweite Generation des iPads entfallen. Marktbeobachter aus Asien gehen hingegen davon aus, dass nur sieben von zehn ausgelieferten Tablets das Apple-Logo tragen werden.

Laut IDC wird es die Konkurrenz – namentlich genannt wird hier unter anderem das Motorola Xoom – schwer haben, sich gegen das iPad 2 durchzusetzen. Hinderlich sei hier im Wesentlichen der hohe Preis. Kleineren Anbietern räumt man nur sehr geringe Absatzchancen ein, da das Marketing und die Vertriebswege bei Tablets zwei entscheidende Faktoren seien.