Dragon Age 2 im Test : Tausche mehr Action gegen weniger Rolle

, 252 Kommentare
Dragon Age 2 im Test: Tausche mehr Action gegen weniger Rolle

Es grenzt an Resignation, ist aber nur aufrichtig: Im großen Einerlei der PC-Spiele kommt es mittlerweile leider nur noch selten vor, dass man von den Inhalten eines bestimmten Titels so richtig mitgerissen und überzeugt wird. Umso erstaunlicher ist mit Blick auf diesen Umstand, dass mit BioWare eine Spieleschmiede existiert, die die lechzende Spielerschaft immer wieder mit genau solchen Werken versorgen kann.

Als Paradebeispiele können hierfür in der jüngeren Vergangenheit die Vorzeige-Spiele „Mass Effect“ und „Dragon Age Origins“ angeführt werden. Insbesondere letzteres überzeugte uns im Rahmen des entsprechendens Tests im November 2009 derart, dass wir das Rollenspiel-Epos nur in den höchsten Tönen loben konnten: „Selten konnte dabei ein Titel derart überzeugen wie „Dragon Age Origins“. Aus der Ferne betrachtet liegt dies daran, dass BioWare ein insgesamt rundes Produkt präsentiert, das im Vergleich zu vielen Mitbewerbern endlich einen großen Anspruch erfüllt: In DAO wird der Spieler in eine riesige, packende, vielschichtige und authentische Welt entlassen, deren Konzeption, Zusammenhänge und Eigenheiten sich im Verlauf der Handlung Stück für Stück erschließen und so für stetige Neugierde sorgen“ – so lautete damals der Lobgesang auf das mittlerweile legendäre DAO.

Umso höher sind in der Gegenwart die Ansprüche, die an den sehnlich erwarteten und nun endlich erhältlichen Nachfolger mit dem nüchternen Namen „Dragon Age 2“ (DA 2) gerichtet werden. Die Kernfrage dieses Tests lautet deswegen, inwieweit der im Hauruck-Verfahren entwickelte zweite Teil die riesigen Fussstapfen des Vorgängers zu füllen vermag.

Systemanforderungen

Testsystem und Herstellerempfehlung für „Dragon Age 2“
Komponente Testsystem Herstellerempfehlung
Betriebssystem Windows 7 Professional (32 Bit) Windows XP / Vista / 7, Mac OS X 10.6.5 oder höher
Prozessor Phenom II X6 1075T Dual-Core, 1,8 GHz oder besser
Arbeitsspeicher 3 GByte 2 GByte
Grafik Radeon HD 5800 GeForce 9400 / Radeon HD 2600 oder besser
Festplattenspeicher 250 GByte ca. 9 GByte
Internet DSL 16.000 Internetanbindung für Produktaktivierung

Auf der nächsten Seite: Inhaltliches