News : PowerColor: HD 6850 passiv und HD 6990 wassergekühlt

, 62 Kommentare

AMDs Board-Partner PowerColor erweitert seine Produktpalette um diverse Radeon-Grafikkarten, die sich deutlich vom Referenzdesign abheben. Nachdem die HD 6950 Vortex PCS++ vorgestellt wurde, zeigen sich nun eine passiv gekühlte HD 6850 sowie eine HD 6990 mit Wasserkühler.

Die komplett auf Lüfter verzichtende PowerColor SCS3 HD 6850 hatte sich bereits im vergangenen Herbst angekündigt. Sie dürfte aktuell die schnellste Grafikkarte mit Passivkühlung darstellen, da für gewöhnlich deutlich langsamere Grafikchips mit einer solchen Kühllösung kombiniert werden. Die von VR-Zone gezeigte Ausführung setzt im Gegensatz zum damaligen Modell auf nicht vernickelte Lamellen und Heatpipes. Inwieweit dies dem Serienmodell entsprechen wird, ist ebenso unbekannt wie Erscheinungstermin und Preis der Karte. Damals hatte PowerColor zudem in Aussicht gestellt, dass man bei der SCS3 HD 6850 die Referenztaktraten von 775 MHz für den Chip und effektiven 4.000 MHz für den 1 GByte großen GDDR5-Speicher beibehalten wolle.

PowerColor SCS3 HD 6850
PowerColor SCS3 HD 6850

Bei der PowerColor LCS HD 6990 findet hingegen ein Wasserkühlblock aus dem Hause EK Water Blocks Verwendung, der die gesamte Karte mit den beiden „Cayman“-GPUs bedeckt. Auch die Rückseite der Karte ist mit einer schwarz lackierten Kühlplatte versehen. Die LCS HD 6990 soll laut VR-Zone voraussichtlich Anfang Mai zu einem noch unbekannten Preis erhältlich sein. Mit welchen Taktfrequenzen sie dann antreten wird, ist ebenfalls noch unklar.