News : Sony wird Release der NGP wohl verschieben

, 35 Kommentare

Der Elektronikriese Sony wird die Veröffentlichung des Nachfolgers der PlayStation Portable – der NGP – wohl verzögern. Nach dem Erdbeben und dem Tsunami in Japan befürchtet das Unternehmen, nicht die ausreichenden Stückzahlen für einen gleichzeitigen weltweiten Launch produzieren zu können.

Sonys Next Generation Portable, kurz NGP, wurde Ende Januar angekündigt und sollte Ende des Jahres in den Hauptabsatzregionen Asien, Europa und Nordamerika erscheinen. Bereits diese Ankündigung wurde allerdings nur einen Tag nach der offiziellen Vorstellung relativiert: Schon damals teile Sony mit, dass man sich nicht sicher sei, die portable Konsole wirklich gleichzeitig in den genannten Regionen veröffentlichen zu können.

Sony Vita

Nach der Naturkatastrophe in Japan vor gut einem Monat wiederholte nun Jack Tretton, Präsident von Sony Computer Entertainment of America, diese Mahnung: Durch Schäden an einigen von Sonys Fabriken sowie Problemen bei der Zulieferung elektronischer Bauteile sei eine Veröffentlichung Ende 2011 in drei Märkten unwahrscheinlich. Wahrscheinlicher sei es, dass die NGP auf zwei Kontinenten erst 2012 erscheint und nur in einem der wichtigen Märkte bereits zur Weihnachtssaison veröffentlicht wird. In welchem der Märkte das im Falle eines Falles sein würde, teilte Tretton nicht mit. Erfahrungsgemäß veröffentlichen die Japaner im Mutterland ihre Produkte zuerst, was für den asiatischen Markt sprechen würde. Frühere Meldungen berichten aber auch, dass das Spiele-Lineup für die westliche Welt bereits Mitte 2011 fertig sein soll, was eine Veröffentlichung in diesen Gebieten begünstigen könnte.

In jedem Fall würde die Verzögerung Sony wettbewerbstechnisch benachteiligen. Nintendos Konkurrenzprodukt, der Nintendo 3DS, ist bereits verfügbar und selbst mit dem ursprünglichen Zeitplan würde Sonys NGP gut acht Monate nach dem 3DS im Handel erscheinen. Eine weitere Verzögerung – insbesondere das Verpassen des lukrativen Weihnachtsgeschäftes in Teilen der Welt – könnte Sony potenzielle Käufer kosten. Der Nintendo 3DS verkauft sich jedenfalls blendend.

Update 08:30 Uhr  Forum »

Gegenüber Nikkei teilte Sony mit, dass sich an den ursprünglichen Plänen für die Veröffentlichung der NGP nichts geändert habe. Insbesondere habe das Erdbeben keinen Einfluss auf die Launch-Politik, wie der Konzern betonte. Stattdessen habe man nie behauptet, die Konsole in allen drei Regionen – Asien, Europa und Nordamerika – gleichzeitig in den Verkauf zu schicken. Der Bloomberg-Bericht sei daher falsch.