News : Galaxy-Tab-Update verspätet sich

, 19 Kommentare

Während Besitzer eines Samsung Galaxy S hierzulande nach und nach ihr Smartphone auf Android 2.3.3 „Gingerbread“ aktualisieren können, steht das bereits vor einigen Wochen angekündigte Update für das erste Android-Tablet des südkoreanischen Elektronikkonzern immer noch aus.

Ursprünglich solle das Galaxy Tab zusammen mit dem Galaxy S die Software-Aktualisierung erhalten, aufgrund von Problemen wurde die Auslieferung der Handy-Version jedoch nach kurzer Zeit gestoppt und erst vor gut einer Woche wieder aufgenommen. Die für das Tablet angekündigte Auffrischung des Betriebssystems wird sich nun laut der italienischen Samsung-Niederlassung auf Ende Juli verschieben.

Samsung Galaxy Tab

Gründe für diese Verzögerung wurden nicht genannt, auch ein mögliches weiteres Update auf die aktuelle Android-Version 2.3.4 wird nicht erwähnt. Gleiches gilt auch für das Galaxy Ace, hier warten die Besitzer ebenfalls seit mehreren Wochen auf die versprochene Aktualisierung. Allerdings soll die Auslieferung für das kleine Einsteiger-Smartphone erst im Herbst, vermutlich Ende September oder Anfang Oktober verteilt werden.

Aus Sicht der Besitzer der beiden Geräte dürften diese Verschiebungen für einigen Unmut sorgen. Denn immerhin ist Android 2.3.3 schon seit vier Monaten erhältlich, die derzeit aktuelle Version 2.3.4 immerhin seit Mitte April. Schon vor einigen Tagen verspielte HTC eine Menge Sympathien, als das angekündigte Update für das Desire erst gestrichen und nur einen Tag später dann wieder angekündigt wurde.